Kontakt

aid infodienst
Ernährung, Landwirtschaft, Verbraucherschutz e. V.
Heilsbachstraße 16
53123 Bonn

Annika Rehm
Telefon: 0228 8499-193
E-Mail: a.rehm@aid-mail.de

Dr. Barbara Kaiser
(Projektleitung)
Telefon: 0228 8499- 191
E-Mail: b.kaiser@aid-mail.de

Internet: www.aid-ernaehrungsfuehrerschein.de

Deutscher LandFrauenverband e.V.
Claire-Waldoff-Str. 7
10117 Berlin

Internet: www.landfrauen.info

aid-Ernährungsführerschein

Logo aid-Ernährungsführerschein

Zielsetzung

Der aid-Ernährungsführerschein ist ein praxisorientiertes Unterrichtskonzept des aid infodienst für die dritte und vierte Klasse. Ziel ist es, den Schülern und Schülerinnen Spaß und erste Kompetenzen im Umgang mit Lebensmitteln zu vermitteln.

Umsetzung

In sechs bis sieben Doppelstunden bereiten die Kinder Salate, Quarkspeisen und andere kleine Gerichte zu – und das alles im eigenen Klassenzimmer. Der aid-Ernährungsführerschein bietet eine Vielfalt an Lernfeldern: Das Kennenlernen von Ernährungsbegriffen, den praktischen Umgang mit Lebensmitteln, das Riechen, Tasten, Schmecken, das Einüben von Arbeitsabläufen und Zubereitungstechniken und auch das gemeinsame Tischdecken und Essen. Die praktische Prüfung zum Erlangen des begehrten Dokumentes stellt die Bewirtung der Eltern dar, die damit automatisch in die Thematik miteinbezogen werden.

Finanzierung

Unterstützende Maßnahmen zum aid-Ernährungsführerschein werden vom Bundesministerium für Ernährung Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV) finanziell gefördert.

Mit dem Ziel, Unterstützungsangebote für Lehrkräfte zu schaffen, werden Videoclips und Lehrerfortbildungen angeboten. Außerdem stehen externe Fachkräfte zur Unterstützung im Unterricht zur Verfügung.

Angebote zur Umsetzung des aid-Ernährungsführerscheins und SchmExperten in Schulen