Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation
  • Logo: Gesund ins Leben
  • Logo: Fit im Alter
  • Logo: aid-Ernährungsführerschein
  • Logo: Mit Mach Box
  • Logo: FIT KID
  • Logo: Regionen mit peb
  • Logo: 9 + 12
  • Logo: Deutsche Gesellschaft für Sportmedizin und Prävention e.V.
  • Logo: Deutscher Verband für Gesundheitssport und Sporttherapie e.V.
  • Logo: Deutsche Vereinigung für Sportwissenschaft
  • Logo: DOSB
  • Logo: Deutscher Behindertensportverband e.V.
  • Logo: Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände
  • Logo: Landfrauenverband
  • Logo: Ess-Kult-Tour
  • Logo: Bundesverband der Deutschen Sportartikel-Industrie e.V.
  • Logo: Karlsruher Institut für Technologie
  • Logo: Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz
  • Logo: Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten
  • Logo: Thüringer Ministerium für Soziales, Familie und Gesundheit
  • Logo des Landes Brandenburg
  • Logo: Senatsverwaltung für Inneres und Sport Berlin
  • Baden-Württemberg
  • Logo: NRW IN FORM: Gemeinsam für gesunde Ernährung und mehr Bewegung
  • Logo: Der Senator für Gesundheit in Bremen
  • Logo: Hessisches Ministerium des Innern und für Sport/ Hessisches Ministerium für Soziales und In-tegration
  • Logo: Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz Mecklenburg-Vorpommern
  • Logo: Ministerien des Saarlandes
  • Logo: Ministerium für Arbeit und Soziales des Landes Sachsen-Anhalt
  • Logo: Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz Hamburg
  • Logo: Schmexperten in der Lernküche
  • Logo: geschmackstage
  • Logo: Schule + Essen = Note 1
  • Logo: aid
  • Logo: Verbraucherzentrale
  • Logo: BAGSO
  • Logo: JOB&FIT
  • Logo: peb
  • Logo: DGE
  • Logo: Station Ernährung
  • Logo: besser essen mehr bewegen
  • Logo: Wanderverband
  • Logo: rki
  • Logo: mri
  • Logo: bvpg
  • Logo: Zentren für Bewegungsförderung
  • Logo: Aktionsbündnisse
  • Logo: BZgA
  • Logo: 5 am Tag
  • Logo: Deutscher Hochschulbund
  • Logo: Vernetzungsstellen Schulverpflegung
  • Logo: SchmExperten
  • Logo: KLASSE, KOCHEN!
  • Logo: Uni Erlangen
  • Logo: Uni Halle
  • Logo: Deutsche Sporthochschule Köln
  • BAG Logo
  • Logo: Bundesvereinigung der kommunalen Spitzenverbände
  • Logo NGG
  • Logo GKV Spitzenverband
  • Logo Uni Bayreuth
  • Logo Universität Frankfurt
  • Logo Universität Heidelberg

Praxishinweise für pflegende Angehörige

Junge Frau reicht alter Frau einen trinkbecher

Tipps für Angehörige rund um die Hilfe für pflegebedürftige Menschen beim Essen und Trinken. Bild: alephnull/fotolia

Mit der Broschüre "Essen und Trinken bei pflegebedürftigen Menschen" will die Stiftung ZQP Angehörige im Pflegealltag unterstützen.

Das Zentrum für Qualität in der Pflege (ZQP) hat einen Ratgeber mit praktischen Tipps rund ums Essen und Trinken im Pflegealltag entwickelt. Die 40seitige Broschüre richtet sich an pflegende Angehörige. Ausgehend von einfachen Grundregeln für die Hilfe beim Essen und Trinken lernen Angehörige, wie sie Pflegebedürftige am besten unterstützen können.

Die Broschüre deckt dabei eine Vielzahl von Themen ab. Zunächst einmal verdeutlichen kurze Kapitel, wie sich das Essens- und Trinkverhalten bei alten Menschen und insbesondere pflegebedürftigen Menschen verändert. Unter anderem geht es darum, bei den Angehörigen Verständnis etwa für Appetitmangel oder Kau- und Schluckstörungen zu wecken. Zur Sprache kommen dabei auch ethische Aspekte der Selbstbestimmung.

Grundregeln für die Hilfe beim Essen und Trinken sind in kurze Kapitel mit Illustrationen gegliedert. Hier geht es zum Beispiel um praktische Ess- und Trinkhilfen wie Bestecke mit dicken Griffen und Trinkbecher. Ausserdem gibt es Tipps gegen Mangelernährung, praktische Hinweise zum richtigen Anreichen von Essen und Trinken und vieles mehr. Zum Schluss enthält die Broschüre noch einige Situationen, in denen ein Arzt hinzugezogen werden sollte.

Weitere Informationen

Die Stiftung ZQP bietet die Broschüre "Essen und Trinken bei pflegebedürftigen Menschen" zum Herunterladen auf der Internetseite an. 

Auf der Internetseite des Zentrum für Qualität in der Pflege (ZQP) finden Angehörige eine Fülle von Tipps und Informationen rund um den Pfelgealltag. Gegliedert ist das Wissensangebot in die beiden Bereiche "Analyse & Hintergrund" und „Ratgeber & Hilfe“. Die Internetadresse lautet www.zqp.de