Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation
  • Logo: Gesund ins Leben
  • Logo: Fit im Alter
  • Logo: aid-Ernährungsführerschein
  • Logo: Mit Mach Box
  • Logo: FIT KID
  • Logo: Regionen mit peb
  • Logo: 9 + 12
  • Logo: Deutsche Gesellschaft für Sportmedizin und Prävention e.V.
  • Logo: Deutscher Verband für Gesundheitssport und Sporttherapie e.V.
  • Logo: Deutsche Vereinigung für Sportwissenschaft
  • Logo: DOSB
  • Logo: Deutscher Behindertensportverband e.V.
  • Logo: Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände
  • Logo: Landfrauenverband
  • Logo: Ess-Kult-Tour
  • Logo: Bundesverband der Deutschen Sportartikel-Industrie e.V.
  • Logo: Karlsruher Institut für Technologie
  • Logo: Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz
  • Logo: Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten
  • Logo: Thüringer Ministerium für Soziales, Familie und Gesundheit
  • Logo des Landes Brandenburg
  • Logo: Senatsverwaltung für Inneres und Sport Berlin
  • Baden-Württemberg
  • Logo: NRW IN FORM: Gemeinsam für gesunde Ernährung und mehr Bewegung
  • Logo: Der Senator für Gesundheit in Bremen
  • Logo: Hessisches Ministerium des Innern und für Sport/ Hessisches Ministerium für Soziales und In-tegration
  • Logo: Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz Mecklenburg-Vorpommern
  • Logo: Ministerien des Saarlandes
  • Logo: Ministerium für Arbeit und Soziales des Landes Sachsen-Anhalt
  • Logo: Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz Hamburg
  • Logo: Schmexperten in der Lernküche
  • Logo: geschmackstage
  • Logo: Schule + Essen = Note 1
  • Logo: aid
  • Logo: Verbraucherzentrale
  • Logo: BAGSO
  • Logo: JOB&FIT
  • Logo: peb
  • Logo: DGE
  • Logo: Station Ernährung
  • Logo: besser essen mehr bewegen
  • Logo: Wanderverband
  • Logo: rki
  • Logo: mri
  • Logo: bvpg
  • Logo: Zentren für Bewegungsförderung
  • Logo: Aktionsbündnisse
  • Logo: BZgA
  • Logo: 5 am Tag
  • Logo: Deutscher Hochschulbund
  • Logo: Vernetzungsstellen Schulverpflegung
  • Logo: SchmExperten
  • Logo: KLASSE, KOCHEN!
  • Logo: Uni Erlangen
  • Logo: Uni Halle
  • Logo: Deutsche Sporthochschule Köln
  • BAG Logo
  • Logo: Bundesvereinigung der kommunalen Spitzenverbände
  • Logo NGG
  • Logo GKV Spitzenverband
  • Logo Uni Bayreuth
  • Logo Universität Frankfurt
  • Logo Universität Heidelberg

Leichte Sprache

IN FORM: Damit sich die Menschen gesund ernähren und mehr bewegen!

Zeichen für Texte in Leichter Sprache - stilisiertes Gesicht leist eine Zeitung

Bild: © Inclusion Europe

 

Es gibt einen Nationalen Aktions-Plan.
Er heißt: IN FORM – Deutschland tut etwas für gesunde Ernährung und mehr Bewegung.

Die Bundes-Regierung will damit bis zum Jahr 2020 erreichen:
Die Menschen sollen sich gesünder ernähren und mehr bewegen!

 

 

Kinder in der Küche

Bild: Photophonie/fotolia

Besonders Kinder sollen gesünder aufwachsen.

  • Damit sie mehr Spaß beim Spielen und beim Lernen haben.
  • Damit sie auch in der Schule besser lernen können.
  • Damit sie auch später einen guten Beruf bekommen.

Aber für alle Menschen sind gesunde Ernährung und mehr Bewegung gut!

 

 

Eltern laufen mit drei Kindern über eine Wiese und haben Spaß.

Bild: Kzenon/fotolia

 

Bei IN FORM geht es also nicht nur darum:
dass die Menschen nicht übergewichtig werden.
Es geht um mehr!

Es geht darum:
eine gesunde Lebens-Weise zu unterstützen.
Dazu gehören gesunde Ernährung und genügend Bewegung.

 

 

 

 

 

Bild: K. Bialasiewicz/fotolia

Zur gesunden Ernährung gehört zum Beispiel:

  • Viel frisches Obst und Gemüse
  • Wenig Süßigkeiten
  • Wenig Alkohol
  • Nicht rauchen

 

 

 

Fünf Kinder laufen im Freien über einen Hof mit einem Baum im Hintergrund.

Bild: Christian Schwier/Fotolia

Der Anfang von IN FORM ist gemacht.

Am Anfang wurde das gemacht:

  • Der Nationale Aktions-Plan wurde vorbereitet.
  • Es gab schon Aktionen für gesunde Ernährung und mehr Bewegung.
    Die wurden in den Plan mit eingebaut.
  • Neue Aktionen wurden vorgeschlagen:
    für Menschen in unterschiedlichen Lebens-Lagen.

Das Bundes-Ministerium für Ernährung und Land-Wirtschaft
und das Bundes-Ministerium für Gesundheit
unterstützten etwa 100 Projekte von IN FORM.

 

In den kommenden Jahren wird das gemacht:

  • Die IN FORM-Aktionen soll es immer geben.
  • Über Erkenntnisse und Ergebnisse soll informiert werden.
  • Kontakte knüpfen: Alle Beteiligten sollen sich miteinander austauschen.
Menschen stehen in einem Saal im Halbkreis und reden miteinander.

Bild: BLE

IN FORM sorgt für Gespräche zwischen:

  • Politikern
  • Wissenschaftlern
  • Menschen aus der Wirtschaft
  • allen Menschen

Dazu sind auch diese Internet-Seiten da.

 

Die Internet-Seiten

Auf www.in-form.de gibt es verschiedene Internet-Seiten:

  • IN FORM für Bürger
  • IN FORM für Profis

Sie sehen oben rechts: wo Sie sind.
Dort können Sie anklicken und schnell hin und her wechseln.

 

IN FORM für Bürger:

Die Seiten sind für alle Bürger.
Zum Beispiel:
Familien, Schüler, Menschen im Beruf, ältere Menschen.

 

 

Eine Hand wäscht Salatblätter unter dem Wasserhahn in der Spüle der Küche ab.

Bild: Photographee.eu/fotolia

Sie finden hier viele Informationen:

  • über gesunde Ernährung
  • über Sport in der Freizeit und im Beruf
  • Ansprech-Personen in Ihrer Nähe
  • Berichte von IN FORM-Veranstaltungen
  • leckere und gesunde Rezepte
  • Hygiene-Tipps
  • welches Obst und Gemüse gibt es zu welcher Jahres-Zeit
  • der Fitness-Check: wie Sie Ihre Fitness testen können.
  • das Kühlschrank-Spiel

 

 

Bild: BLE

 

IN FORM für Profis:

Die Seiten sind für Fach-Leute.

Zum Beispiel: Erzieher, Lehrer, Pflege-Kräfte, Wissenschaftler, Zeitungs-Schreiber.

Hier gibt es viele Informationen und Berichte
zu IN FORM. 

 

 

Ein Mädchen hat eine Gabel mit Essen in der Hand, vor ihr steht ein rotes Tablett mit einem Teller mit Essen.

Bild: Monkey Business/fotolia

Es gibt auch eigene Internet-Seiten
für die Schul-Verpflegung.

Es gibt immer mehr Ganztags-Schulen:
wo die Schüler den ganzen Tag unterrichtet werden.

Deshalb ist es wichtig:
Die Schüler müssen dort gesundes Essen bekommen.

IN FORM hat in allen Bundes-Ländern Ansprech-Stellen eingerichtet.
Sie heißen: Vernetzungs-Stellen Schul-Verpflegung.
Oder kurz: VNS
Dort sind Ansprech-Personen vor Ort.
Sie helfen und beraten Schulen und Kinder-Tages-Stätten:
Wie die Kinder gesund verpflegt werden können.

Die Internet-Seite heißt: www.vernetzungsstellen-schulverpflegung.de

 

Übersetzt in Leichte Sprache
mit Einfügen von Bildern und geprüft von:
Einfach verstehen - Medienwerkstatt für leichte Sprache

www.einfachverstehen.de