Hier beginnt der Hauptinhalt dieser Seite

Schnelle Kürbis-Kokos-Suppe Vorspeisen

Die Suppe wird gehaltvoller, wenn Sie zusätzlich Süßkartoffeln oder Kartoffeln mitkochen und pürieren. Mögen Sie es gerne würzig? Schmecken Sie die Suppe zusätzlich zum Beispiel mit Knoblauch, Chiliflocken oder Kürbiskernöl ab.

Eine Schale Kürbis-Kokos-Suppe mit frischen Zutaten
Bild: Kerstin/ stock.adobe.com

Rezept für 4 Portionen

Zutaten

2 kleine Hokkaido-Kürbisse (600 - 800 g)
2 walnussgroße Stücke Ingwer
800 ml Kokosdrink
4 EL Erdnussmus
500 ml Gemüsebrühe
  Jodsalz mit Fluorid, Pfeffer
2 TL Currypulver
Saft von 1  Zitrone

Zubereitung

  1. Entfernen Sie die Kerne und Fasern der Kürbisse und schneiden Sie das Fruchtfleisch grob in Stücke.
  2. Schälen Sie die Ingwerstücke, schneiden Sie sie klein und kochen Sie diese etwa 15 Minuten mit dem Kürbis im Kokosdrink.
  3. Fügen Sie Erdnussmus zu, pürieren Sie alles und fügen Sie bis zur gewünschten Konsistenz Gemüsebrühe zu. Je größer der Kürbis, desto mehr Flüssigkeit brauchen Sie.
  4. Schmecken Sie die Suppe mit Salz, Pfeffer, Currypulver und Zitronensaft ab.

Tipp

Um Lebensmittelabfälle zu reduzieren, können Sie den Ingwer statt mit einem Messer mit der Kante eines kleinen Löffels schälen.

Hinweis

Kokosprodukte sollte man genau wie andere Tropenfrüchte möglichstnur selten und dann bewusst und unbedingt aus fairem Handel und Bio-Anbau genießen.



Das Rezept trägt das Logo "Empfohlen von IN FORM".  Es erfüllt die Kriterien der Deutschen Gesellschaft für Ernährung.

Logo rund mit Messer und Gabel in grün und IN FORM Schriftzug "Empfohlen von IN FORM"