IN FORM

IN FORM Evaluationsbericht

Übersicht der Zielerreichung, Umsetzung der Maßnahmen, Resultate und Ausblick

Zum Thema Ernährung Bewegung Für die Zielgruppe Allgemein

Cover IN FORM Evaluationsbericht
Die Evaluation des Nationalen Aktionsplans IN FORM erfolgte zwischen April 2017 und Oktober 2018. Der Abschlussbericht erschien im Oktober 2019. Bild: BMEL

Die Evaluation des Nationalen Aktionsplans verfolgte die Zwecke, die bisherige Umsetzung (seit 2008) zu beschreiben, die Erreichung der Ziele zu überprüfen sowie Optionen für eine mögliche Weiterführung - bezogen auf die Gesamtebene, auf Maßnahmen/Projekte sowie Organisation und Struktur - zur Umsetzung von IN FORM zu identifizieren.

Im Jahr 2008 wurde der Nationale Aktionsplan IN FORM – Deutschlands Initiative für gesunde Ernährung und mehr Bewegung der Bundesregierung ins Leben gerufen. Verantwortlich sind das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft und das Bundesministerium für Gesundheit.

Seit mehr als zehn Jahren werden verschiedenste Projekte im Rahmen von IN FORM gefördert. Im April 2017 wurden Univation Institut für Evaluation Dr. Beywl & Associates GmbH in Kooperation mit schmidt evaluation mit der Durchführung beauftragt. Die Auftragnehmer haben den Aktionsplan im Hinblick auf seine Zielerreichung, Strukturen und Inhalte untersucht. Ergebnisse dieser umfangreichen Evaluation liegen nunmehr in Form des Abschlussberichts vor: Die Evaluation hat ergeben, dass mit den durchgeführten Aktivitäten insgesamt ein Beitrag zur Erreichung aller im Aktionsplan formulierten Ziele geleistet werden konnte. Positiv wird anerkannt, dass im Rahmen der IN FORM Projekte die Themen Ernährung und Bewegung sowie verhaltens- und verhältnispräventive Ansätze eng miteinander verzahnt sind.

Bei den Zielgruppen in den unterschiedlichen Lebenswelten (z. B. Kinder, Jugendliche, ältere Menschen) konnte ein erhöhtes Bewusstsein hinsichtlich der Bedeutung von gesunder Ernährung und ausreichender Bewegung nachgewiesen werden. In unseren Projekten konnten viele Multiplikatorinnen und Multiplikatoren durch die IN FORM Projekte ausreichend sensibilisiert und befähigt werden, ihr neu erworbenes Wissen zielgruppenspezifisch weiterzuvermitteln. Erfreulich ist auch, dass viele Kooperationen und Netzwerke zur gesundheitsförderlichen Ausgestaltung von Lebenswelten etabliert wurden und nun dauerhaft bestehen.
Die Ergebnisse der Evaluation werden in die Überlegungen des BMEL und BMG zur künftigen Ausgestaltung des Nationalen Aktionsplans einfließen.

Download

Die Broschüre steht als PDF-Datei (3 MB barrierefrei) zum Download zur Verfügung.

Weitere Inhalte zum Thema Ernährung Bewegung für die Zielgruppe