Wissen

IN FORM Materialien zum Bundeskongress Schulverpflegung

Video-Mitschnitte, Kongressmaterialien und Hintergrundinformationen rund um die Schulverpflegung in Deutschland

Zum Thema Gemeinschaftsverpflegung Für die Zielgruppe Kinder und Jugendliche

Auf dem Bundeskongress Schulverpflegung im November 2014 stellte Professorin Arens-Azevedo einige vorläufige Ergebnisse der Studie zu Schulverpflegung in Deutschland vor. Bild: vinnstock / fotolia

Am Bundeskongresses Schulverpflegung 2014 im Berliner Humbold Carré nahmen etwa 300 Teilnehmerinnen und Teilnehmer vor Ort teil. Per Livestream hatte aber jeder Interessierte Gelegenheit, der Veranstaltung per Internet zu folgen.

Die politischen Reden der Bundesminister, der Senatorin und des Präsidenten des Landkreistages können Sie sich hier im Nachhinein ansehen. Außerdem steht der Vortrag über die Studienergebnisse der Untersuchung zur Schulverpflegung in Deutschland von Professorin Ulrike Arens-Azevedo hier in voller Länge zum Ansehen bereit.

Video-Mitschnitte vom Bundeskongress Schulverpflegung 2014

Während des Kongresses konnten Interessierte der Veranstaltung per Livestream im Internet folgen.

Die Mitschnitte der Reden von Bundesernährungsminister Christian Schmidt, Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe, Senatorin Sandra Scheeres und Landrat Reinhard Sager sowie die Präsentation der IN FORM Studie von Prof. Ulrike Arens-Azevedo (inkl. der gezeigten Folien) können Sie sich auf dem YouTube-Kanal der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) noch einmal ansehen.

Abschlussbericht (Mai 2015)

Auf dem Bundeskongress Schulverpflegung im November 2014 stellte Professorin Arens-Azevedo einige vorläufige Ergebnisse der Studie vor. Der Kongressband enthält diese vorläufige Fassung des Berichts. Seit Mai 2015 liegt der Abschlussbericht vor. Mit diesem Abschlussbericht werden die Ergebnisse des Kongressbandes aufgehoben. Der Abschlussbericht enthält im Vergleich zum Vorläufer weitere Auswertungen bislang nicht aufgenommener Fragestellungen, darüber hinaus die Freitextantworten und die Darstellung von Zusammenhängen zwischen unterschiedlichen Merkmalen. Bezogen auf die Gruppe der Schülerinnen und Schüler, beziehen sich die Daten auf eine größere Stichprobe.

Akzeptanz von Schulverpflegung – das interaktive Werkzeug rund ums Mittagessen in Schulen

Die Akzeptanz der Schulverpflegung wird durch zahlreiche Faktoren beeinflusst. Sie können einerseits durch die Schule selbst oder durch das Zusammenwirken und Engagement verschiedener Akteure verändert werden.

Die Vernetzungsstellen Schulverpflegung haben in diesem interaktiven Werkzeug für jeden Aspekt praxisorientierte und in Schulen erprobte Tipps zusammengestellt.

DGE-Qualitätsstandard für die Schulverpflegung

Praxisbezogen erläutert der Qualitätsstandard die Anforderungen an eine optimale Lebensmittelauswahl sowie an die Speisenplanung und -herstellung. Ausführlich wird das Thema der nährstoffoptimierten Verpflegung sowie der Rahmenbedingungen, wie z. B. die Raumgestaltung, dargestellt. Berücksichtigt werden auch rechtliche Bestimmungen zu Hygiene oder Kennzeichnung. Abgerundet wird die Broschüre durch ein Kapitel zu Möglichkeiten der Zertifizierung durch die DGE.

Weitere Inhalte zum Thema Gemeinschaftsverpflegung für die Zielgruppe Kinder und Jugendliche