Materialien

Listeriose und Toxoplasmose - Schützen Sie sich vor Lebensmittelinfektionen in der Schwangerschaft

Zum Thema Lebensmittel Für die Zielgruppe Familie

Viele Schwangere wollen wissen, wie sie sich vor Listeriose und Toxoplasmose schützen können. In einer Tabelle erfahren sie, welche Lebensmittel unbedenklich sind und welche sie besser nicht essen oder ausreichend erhitzen sollten. Lebensmittelinfektionen durch Listerien und Toxoplasmoseerreger sind für die meisten Menschen harmlos. In der Schwangerschaft sind sie selten. Sie können aber dem ungeborenen Kind schaden.

Deshalb gibt es für Schwangere einige besondere Empfehlungen. Die wichtigste lautet: Essen Sie keine rohen Lebensmittel vom Tier, vor allem keine Produkte aus Rohmilch, kein rohes Fleisch oder rohen Fisch! Die Tabelle enthält Hinweise zur Zubereitung, Lagerung und Verzehr von Milchprodukten und Käse, Fleisch, Geflügel, Fisch, Gemüse und Obst, Feinkost und Antipasti, Backwaren und Desserts.

Die wichtigsten Tipps für den hygienischen Umgang mit Lebensmitteln finden Sie am Schluss. Die Empfehlungen wurden in enger Zusammenarbeit mit dem Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) und Expert/innen der Lebensmittelsicherheit erarbeitet. Die Tabelle kann kostenfrei im Internet heruntergeladen werden oder als Abreißblock mit 50 Blättern bestellt werden.

Website
Website

Gedruckte Exemplare können Sie beim Medienservice der BLE bestellen (soweit vorrätig).