Netzwerk

Niedersächsisches Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz

Niedersachsen

Profil

Das Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (ML) ist zuständig für alle Fragen, die die Landwirtschaft, die Agrarumweltpolitik, den Verbraucherschutz, die Tiergesundheit und Tierschutz, die Raumordnung und Landentwicklung, die EU-Agrarpolitik und die Forsten betreffen.

Innerhalb des ML ist die ernährungsbezogene Verbraucherbildung (Ernährungsaufklärung) dem Referat "Wirtschaftlicher Verbraucherschutz" zugeordnet.

Verbraucherorientierte Vereine werden bei der Umsetzung ihrer gesundheitsfördernden Ziele vom ML finanziell unterstützt. Dazu gehören die Verbraucherzentrale Niedersachsen e. V., die Landessektion der Deutschen Gesellschaft für Ernährung e. V. und die Vernetzungsstelle für Schulverpflegung.

Seit 2014 setzt das ML das EU-Schulobstprogramm um, an dem im ersten Schuljahr über 100.000 Schülerinnen und Schüler in rund 630 Einrichtungen teilnehmen.

Ziele

Ein ernährungsphysiologisch ausgewogenes Verpflegungsangebot in Gemeinschaftseinrichtungen für Kinder und Jugendliche zu etablieren, ist aktuell das vorrangige Ziel der Aufklärungsarbeit des ML.

Ein gesundheitsförderliches und alltagsrelevantes Ess- und Trinkverhalten will gelernt sein. Es muss dorthin gegangen werden, wo neben dem familiären Umfeld alle niedersächsischen Kinder und Jugendlichen am besten zu erreichen sind: in Kindertagesstätten und Schulen.