Service

Bayern

Sammlung der Angebote im Bundesland Bayern zur gesunden Ernährung in Kita und Schule

Gesund und fit in den Kinderalltag

Das seit September 2014 bayernweit eingeführte Ernährungsbildungsprogramm "Gesund und fit im Kinderalltag - Sechs Wege zur kindgerechten Ernährung und Bewegung" bietet vielfältige Inhalte für Kitas. Die Angebote wenden sich sowohl an Kinder und Eltern und beinhalten Module für Ernährung und Bewegung.

Mehr Informationen zum Projekt "Gesund und fit im Kinderalltag"

Wissen, wie es wächst und schmeckt

Ziel des Projektes ist es, die Wertschätzung für Lebensmittel bei Schülern und Schülerinnen der 2. und 3. Jahrgangstufe entsprechend dem Lehrplan zu verbessern. So können sie den Weg von der Aussaat über die Zubereitung bis zum fertigen Gericht mit allen Sinnen erleben und die Herkunft von Lebensmitteln praktisch nachvollziehen.

Nähere Infos zum Projekt "Wissen, wie es wächst und schmeckt"

Lebensmittelretter-Führerschein

Der „Lebensmittelretter-Führerschein“ ist ein Ernährungsbildungsprojekt für Kinder ab der 2. Jahrgangsstufe in Grundschulen. Der Themenschwerpunkt liegt auf der Wertschätzung von Lebensmitteln und der Vermeidung von Lebensmittelverschwendung.

Mehr Infos zum "Lebensmittelretter-Führerschein"

Handwerk erleben – Ernährungshandwerk macht Schule

Das Projekt fördert außerschulisches Lernen in authentischer Umgebung. Durch die aktive Mitarbeit im Ernährungshandwerk erfahren Schülerinnen und Schüler der 7./8. und 9. Jahrgangsstufe der Real- und Mittelschulen wie bayerische Spezialitäten hergestellt werden als ein Beitrag zur Steigerung der Wertschätzung von Lebensmitteln.

Mehr Infos zum Projekt "Ernährungshandwerk erleben"

Vernetzungsstelle Kita- und Schulverpflegung Bayern

Acht regionale Vernetzungsstellen und eine zentrale Fachstelle am Kompetenzzentrum für Ernährung bieten ein umfassendes und flächendeckendes Maßnahmenpaket für Verpflegungsverantwortliche in Kitas und Schulen und für deren Träger an. Grundlage sind die Bayerischen Leitlinien zur Kita- und zur Schulverpflegung, die eine gesunde und nachhaltige Verpflegung auf der Grundlage des jeweiligen DGE-Qualitätsstandards definieren. Die Maßnahmen werden vom Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten finanziert und sind somit für alle Kitas und Schulen kostenfrei.

Vernetzungsstelle Kitaverpflegung Bayern

Vernetzungsstelle Schulverpflegung Bayern

Mehr zu den Vernetzungsstellen Kita- und Schulverpflegung auf IN FORM

Coaching Kitaverpflegung und Coaching Schulverpflegung

Aus allen Bewerbungen werden bayernweit jährlich je 40 Kitas und Schulen ausgewählt, die von September bis Juli von der zuständigen regionalen Vernetzungsstelle Kita- und Schulverpflegung durch interne und externe Coaches individuell fachlich unterstützt und begleitet werden.

Coaching Kitaverpflegung

Coaching Schulverpflegung

Forum Kitaverpflegung – Träger unter sich, Forum Schulverpflegung – Sachaufwandsträger unter sich

Für die Gestaltung von Rahmenbedingungen, Fördermöglichkeiten oder Küchenbau sind die Träger der Kitas und Schulen verantwortlich. Die Foren Kitaverpflegung und Schulverpflegung bieten bayerischen Trägern ca. 4 mal/Jahr die Möglichkeit zum fachlichen Austausch.

Forum Kitaverpflegung

Forum Schulverpflegung

 

Workshops, Infoveranstaltungen

Bayernweit werden Workshops und Infoveranstaltungen für Verpflegungsverantwortliche in Kitas und Schulen angeboten. Die Themen reichen von z.B. "Speiseplan-Check", "Vegetarisch genießen" über "Nachhaltige Ernährung", "Allergen- und Hygienemanagement" bis hin zu "Snacks in der Schulverpflegung" und "Kita-Mahlzeiten wertschätzend gestalten".

Förderprogramm "Essen was uns schmeckt"

Schülerinnen und Schüler werden selbst aktiv: Sie verpflegen mit ihrem Schülerunternehmen ihre Mitschüler und übernehmen dabei Planung, Einkauf, Zubereitung und Ausgabe gesundheitsförderlicher Speisen in den Pausen oder zur Mittagszeit. Sinnvolle Ernährungsgewohnheiten und Eigenverantwortlichkeit werden so am Lernort Schule entwickelt.

Mehr zum Förderprogramm "Essen was uns schmeckt"

Landespolitik

August 2018

Antwort des Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten vom 31. August 2018 auf  die Schriftliche Anfrage des Abgeordneten Günther Felbinger (fraktionslos) "Schulfruchtprogramm in Bayern".

Link zum Download der Antwort

Mai 2018

Antwort des Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten vom 7. Mai 2018 auf die  Schriftliche Anfrage der Abgeordneten Ruth Müller (SPD) „Neues Schulprogramm in Bayern – Obst –  Gemüse – Milchprodukte“.

Link zum Download der Antwort

März 2018

Antwort des Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege im Einvernehmen mit dem Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales, dem Staatsministerium für Unterricht und Kultus, dem  Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, dem Staatsministerium der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat, dem Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz und dem Staatsministerium für Wirtschaft, Energie und Technologie vom 28. März 2018 auf die Schriftliche  Anfrage des Abgeordneten Markus Rinderspacher (SPD) „Übergewicht bei Kindern und Jugendlichen“.

Link zum Download der Antwort

Dezember 2017

Richtlinie zur Förderung von Schülerunternehmen für eine gesundheitsförderliche Schulverpflegung. Bekanntmachung des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten vom  8. Dezember 2017.7 Geltungszeitraum ist 01.01.2018 bis zum 31.12.2021. Zum Zweck der Zuwendung heißt es in der Richtlinie:

"Durch diese Förderung sollen in möglichst vielen bayerischen Schulen ab der Jahrgangsstufe 7  Schülerunternehmen gegründet oder ausgebaut werden, die in Eigeninitiative eine gesundheitsförderliche Verpflegung für ihre Mitschüler anbieten. Damit soll die Entwicklung und der  Erhalt eines gesundheitsfördernden Lebensstils an Bayerns Schulen unterstützt werden."

August 2016

Antwort des Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten vom 1. August 2016 auf die Schriftliche Anfrage der Abgeordneten Ruth Müller (SPD) „Ernährung in Bayern“.

Link zum Download der Antwort

Mai 2016

Antwort des Staatsministeriums der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat im Einvernehmen mit dem Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst sowie dem Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten im Mai 2016 auf die Frage der Abgeordneten Martina  Fehlner (SPD), nach landes-, bundes- und europaweiten Förderprogrammen im Bereich der Schulverpflegung und zur Ernährung an Schulen sowie zur Förderung von Schulküchen im Finanzausgleichsgesetz (FAG):

"Förderprogramme im Bereich Schulverpflegung:

  • EU-weit: EU-Schulobst- und -gemüseprogramm (kofinanziert durch Bayern) und EUSchulmilchbeihilfe,
  • bundesweit (kofinanziert durch Bayern): Initiative "Voll in Form"
  • landesweit: Förderprogramm "Essen was uns schmeckt"

Förderung von Schulküchen:

Bauinvestitionen für Schulküchen bzw. Mensen werden nach Art. 10 des Finanzausgleichsgesetzes (FAG) im Rahmen des Sonderprogramms „FAGplus15“ gefördert, das dem Ausbau schulischer  Ganztagsangebote dient. Die zuweisungsfähigen Ausgaben werden nach den Vorgaben der uweisungsrichtlinie FAZR ermittelt; förderfähig ist der für einen Ganztagsschulbetrieb notwendige aumbedarf. Einbauküchen zählen, soweit sie mit dem Gebäude fest verbunden sind und hierfür  Planungsausgaben anfallen, zu den wesentlichen Bestandteilen des Gebäudes und können damit gefördert werden. Zu den Fördergrundsätzen des Programms „FAGplus15“ wird auf Nr. 8.4 FAZR verwiesen.

Die für Schulküchen bzw. Mensen förderfähigen Ausgaben sind zumeist Teil größerer Baumaßnahmen. Gesonderte Aufzeichnungen über die speziell für Schulküchen geleisteten Förderbeträge erfolgen nicht."

Link zum Download bezüglich "Förderung von Schulküchen"