Netzwerk

3-Stufen-Programm Betriebliche Gesundheitsförderung

Mit dem "3-Stufen-Programm Betriebliche Gesundheitsförderung" möchte der Landessportbund (LSB) Brandenburg Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern mit gezielter Bewegung den Weg zur Erhaltung der physischen und psychischen Leistungsfähigkeit eröffnen. Kern des Modellprojektes ist eine nachhaltige Strukturentwicklung von Sportvereinen im LSB Brandenburg. Auf diese Weise will der LSB die Attraktivität des organisierten Sports für Ältere im Land Brandenburg erhöhen.

Zielsetzung

Brandenburg und Berlin führen 2010 die Liste der Arbeitsunfähigkeit der Bundesländer Deutschlands in diesem Bereich an. Für das Jahr 2030 wird eine Verdopplung der Bevölkerung über 60 Jahren prognostiziert.

Mit dem "3-Stufen-Programm Betriebliche Gesundheitsförderung" möchte der Landessportbund (LSB) Brandenburg Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern mit gezielter Bewegung den Weg zur Erhaltung der physischen und psychischen Leistungsfähigkeit eröffnen. Kern des Modellprojektes ist eine nachhaltige Strukturentwicklung von Sportvereinen im LSB Brandenburg. Auf diese Weise will der LSB die Attraktivität des organisierten Sports für Ältere im Land Brandenburg erhöhen.

Das Projekt soll dazu einen Erkenntnisgewinn generieren und zur Entwicklung übergreifender Handlungsansätze zur Stärkung der Sportvereinsstrukturen beitragen. Der Landessportbund Brandenburg hat das Ziel, eine langfristige Lösung für die Gewinnung und Begeisterung der älteren Menschen für den Gesundheitssport zu entwickeln.

Umsetzung

1. Stufe: Fit in "15 Minuten"

Als ersten Schritt zur Besserung empfiehlt der LBS Brandenburg Betrieben die aktive Pausengestaltung für Beschäftigte. Bei einem achtwöchigen Programm erfahren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer während der Pause noch in Businesskleidung mehr Freude an Bewegung.

Ausgewählte Anspannungsübungen etwa aktivieren die Rumpfmuskulatur, entspannen den Nackenbereich und verbessern die Hirndurchblutung. Schon schnell soll eine optimistischere Arbeitseinstellung und erhöhte Konzentrationsfähigkeit feststellbar sein.

2. Stufe: Rückenkurs

Waren die achtwöchigen Pausenaktivitäten erfolgreich, bieten der Landessportbund Brandenburg als Aufbaustufe eine betriebliche Rückenschule an. Durchgeführt von einem speziell ausgebildeten Übungsleiter findet der Kurs im Betrieb statt. Das Unternehmen oder die öffentliche Einrichtung muss lediglich für die Räumlichkeiten sorgen. Geräte und Beschallung werden vom Trainer organisiert.

3. Stufe: Kurse für "Langzeitentspannte"

Hat den Beschäftigten auch der Rückenkurs Freude bereitet, sollte die Unternehmensleitung über eine längerfristige Anwendung von Gesundheitsangeboten nachdenken. Die Kurse finden im Rahmen des Sportprogrammes eines Vereins statt, der für alle notwendigen Bedingungen sorgt.


Dieses Projekt trägt das Logo "Wir sind IN FORM". Wenn auch Sie ein Projekt kennen, dass sich für gesunde Ernährung und/ oder mehr Bewegung einsetzt, können Sie das Logo ebenfalls beantragen.

Alle nötigen Informationen finden Sie unter
IN FORM Partner werden.