Netzwerk

Aktionplan Holsteinische Schweiz: Ganztags leicht (er) leben

Zielsetzung

Besonderer Schwerpunkt des Projektes war es, bildungsferne Familien mit den Angeboten zur Prävention von Übergewicht zu erreichen. Zentrale Schnittstellen bildeten dabei die Kindergärten, Grundschulen und Offenen Ganztagsschulen. Ein wesentliches Hilfsinstrument war dabei die Tätigkeit der Familienassistentinnen. Sie gaben Hilfestellung in der Familie, offene Frühstücksrunden, offene Beratungen in Kitas, Beteiligung bei Elternabenden und Unterstützung bei "gesundheitlichen Aktionen". Ziel war es vor allem bildungsferne Familien zu einem gesünderen Lebensstil zu motivieren. Dies geschah durch zusätzliche Bewgungsangebote , Kochkurse und finanzielle Unterstützung der Mahlzeiten bei bedürftigen Kindern. Im Vordergrund stand nicht die Fachinformation und das Wissen (Belehrung) um gesunde Ernährung, sondern die begleitende Unterstützung.

Umsetzung

Der "Aktionsplan Holsteinsche Schweiz" setzte die Maßnahmen in vier Gemeinden der "Holsteinische Schweiz" um. Die Zielgruppe waren Kinder bis zu 10 Jahren und ihre Familien. Die Angebote erstreckten sich über die Bandbreite der Bewegungsförderung, der Ernährungsbildung, der Multiplikatorenschulung, der praktischen Unterstützung in den Familien, des Elterntrainings und der Veränderung und finanziellen Förderung der institutionellen Verpflegung. Lokale Netzwerke sollten an der Durchführung der Maßnahmen konkret beteiligt werden (z.B. Sportvereine), um dauerhafte Strukturen zu etablieren. Durch den Einsatz von Familienassistentinnen sollten die erforderlichen Brücken zwischen den vielfältigen Angeboten des Aktionsplans und den Kindern und Familien geschlagen werden, die sich häufig solchen Maßnahmen verweigern.

Weitere Informationen zu den KINDERLEICHT-Regionen finden Sie in der KINDERLEICHT-Serie.

Downloads

Hier finden Sie die Abschlussberichte des Projekts Eutin:

1. Förderphase (Download pdf, 385 KB, nicht barrierefrei) und
2. Förderphase (Download pdf, 1,2 MB, nicht barrierefrei)



Der "Aktionsplan Holsteinische Schweiz" ist eines von 24 ausgewählten Projekten aus dem Modellvorhaben "Besser essen. Mehr bewegen. KINDERLEICHT-REGIONEN".