Netzwerk

Deutscher Rollatortag

Sicher unterwegs mit "Rollator-Führerschein"

Immer mehr ältere Menschen haben Schwierigkeiten mit dem Gehen und sind in ihrer Beweglichkeit eingeschränkt. Ein Rollator ermöglicht ihnen eine bessere Mobilität und dadurch eine deutlich höhere Lebensqualität. So ist das selbstständige Einkaufen ebenso möglich wie die problemlose Nutzung der eigenen Wohnung oder der Spaziergang im nahegelegenen Park. Durch die ständige Weiterentwicklung sind die meisten Rollatoren sicherer geworden. Dennoch belegen Studien*, dass ältere Menschen insbesondere durch den ungeübten und falschen Gebrauch ihres Rollators Unfälle erleiden. Diese sind vermeidbar, wenn man einige Verhaltensregeln beachtet.

Informations- veranstaltung

Im Rahmen des "Deutschen Rollatortages" veranstaltet die Deutsche Seniorenliga seit 2012 gemeinsam mit der Polizei und Verkehrswacht Düsseldorf, der Landesverkehrswacht NRW, der Deutschen Bahn, dem Rollatorenhersteller TOPRO sowie örtlichen Sanitätshäusern eine ganztägige Informationsveranstaltung. Kernstück jedes Rollatortages ist der Parcours. Dort können unter fachmännischer Anleitung ganz gezielt wichtige Funktionen geübt werden: Angefangen von der richtigen Einstellung des Rollators über sicheres Gehen, Bremsen, Stehen und Sitzen im Rollator bis hin zu den besonderen Herausforderungen wie Gehen auf unebenen Untergründen, an Steigungen und Gefällen oder dem Überwinden von Stufen und Absätzen. An einer "Bushaltestelle" werden die Nutzer über das richtige Verhalten mit dem Rollator in öffentlichen Verkehrsmitteln informiert. Außerdem gibt es eine "Autoverladestation". Hier wird gezeigt und geübt, wie der Rollator richtig zusammengefaltet und gesichert wird, um ihn dann im Kofferraum des Autos zu verstauen. Schließlich werden die mitgebrachten Rollatoren beim Check-Up auf ihre Sicherheit überprüft. Wer das Training auf dem Rollator-Parcours und den Technik-Check erfolgreich absolviert hat, erhält am Ende das Sicherheits-Prüfsiegel und den Rollator-Führerschein. Die Teilnahme ist kostenlos!

* Hu G., Baker S.P. "Recent increase in fatal and non-fatal injury among people aged 65 and over in the USA" Injury Prevention, February 2010, 16(1): 26-30. Judy A Stevens et al., "Unintentional fall injuries associated with walkers and canes in older adults treated in U.S emergency departments" JAGS 2009, The American Geriatrics Society

Downloads

Mehr Informationen zur Veranstaltung bietet der Flyer zum Deutschen Rollatortag (pdf-Dokument 725 KB, nicht barrierefrei).


Dieses Projekt trägt das Logo "Wir sind IN FORM". Wenn auch Sie ein Projekt kennen, dass sich für gesunde Ernährung und/ oder mehr Bewegung einsetzt, können Sie das Logo ebenfalls beantragen.

Alle nötigen Informationen finden Sie unter
IN FORM Partner werden.