Netzwerk

ERBSE

Durch die Erprobung von Bildungsformaten sollte die Ernährungskompetenz der Tafel-Kundinnen und -Kunden gestärkt werden.

Zielsetzung

ERBSE steht für ERprobung von Bildungsformaten zur Stärkung der Ernährungskompetenz in der Tafel-Landschaft.

Ziel des Projektes war es, Bildungsformate zu erproben, um die Ernährungskompetenz der Tafel-Kundinnen und -Kunden zu stärken. Hierfür sollte zunächst das Thema gesunde Ernährung in den Tafeln koordiniert und Strukturen für Bildungsmaßnahmen gefördert werden. Bisher durchgeführte Maßnahmen in den Tafeln wurden gesichtet und Bedarfe der Tafel-Aktiven und Tafel-Kundschaft identifiziert. Um die Vernetzung vor Ort voranzutreiben, wurden lokale Kooperationspartner akquiriert.
Ziel war es, dass sich die Teilnehmenden nach der Bildungseinheit einen gesunden Snack oder eine gesunde Mahlzeit selbstständig zubereiten konnten. Außerdem sollte das Projekt sie dazu befähigen, mehr Bewegung in ihren Alltag zu integrieren.

Umsetzung

In insgesamt sechs Pilot-Tafeln wurden die zwei Bildungsformate "Offener Mittagstisch mit Ernährungsbildungseinheit" für erwachsene Tafel-Kundinnen und -Kunden sowie "Ernährungsbildung für Kinder" im Alter von 6–14 Jahren umgesetzt. Das entwickelte Schulungsangebot wurde in den Pilot-Tafeln vor Ort als Reihe von sechs Halbtagesseminaren angeboten. Neben der Umsetzung von Bildungsformaten in den Tafeln wurde das Konzept für folgende Seminare evaluiert und weiterentwickelt.

Weitere Informationen zum Projekt sowie den Abschlussbericht finden Sie auf der Internetseite der Tafel-Akademie.

Weitere Inhalte zum Thema Ernährung Gesundheit für die Zielgruppe