Netzwerk

EsKiMo

Zielsetzung

EsKiMo ist eine repräsentative Studie zum Ernährungsverhalten von Kindern und Jugendlichen. Aus den gewonnenen Erkenntnissen lassen sich allgemeine Ernährungsempfehlungen ableiten.

Umsetzung

Das Robert-Koch-Institut und die Universität Paderborn haben eine Jahr lang die Ernährungsgewohnheiten von Kindern und Jugendlichen in Deutschland systematisch erfasst. Hierfür wurden im Jahr 2006 2400 Mädchen und Jungen zwischen 6 und 17 Jahren befragt, die bereits am Kinder- und Jugendgesundheitssurvey KiGGS teilgenommen hatten.

Die Ergebnisse zeigen, welche Lebensmittel Kinder und Jugendliche essen und mit welchen Nährstoffen sie nicht ausreichend versorgt sind. Daraus lassen sich allgemeine Ernährungsempfehlungen ableiten. Da die teilnehmenden Kinder und Jugendlichen bereits im Rahmen der KiGGS-Studie zu ihrem Gesundheitsstatus, ihren Lebensumständen und sozio-ökonomischen Daten befragt wurden, lassen sich diese Ergebnisse mit den EsKiMo-Daten zum Ernährungsverhalten verknüpfen.