Netzwerk

Fünf am Tag - machen Kinder stark

Zielsetzung

Während regelmäßige, selbst zubereitete Mahlzeiten mehr und mehr aus dem Familienalltag verschwinden, wächst die Verantwortung von Kindertageseinrichtungen, schon die Kleinsten spielerisch zu einer gesunden Lebensführung anzuleiten. Der Grundstein für ein gesundes Ernährungsverhalten wird schon im Kleinkindalter gelegt. Aus diesem Grund setzt das Projekt "Fünf am Tag – machen Kinder stark" der Kinderstiftung Essen und der der Stadt Essen bei Kita-Kindern an. Ziel des Projekts ist es, die frühe und nachhaltige Erziehung zu gesundem Ernährungsverhalten in Essener Kitas verschiedener Träger zu verstärken. Kinder und ihre Eltern sollen motiviert und angeleitet werden, bewusst vitaminreich, nahrhaft und ausgewogen zu essen und sich mit dem Zusammenwirken von gesunder Ernährung und gesunder Entwicklung auseinanderzusetzen.

Umsetzung

Mangelernährung und Fettleibigkeit können sich schon im Kindergartenalter entwickeln, wenn es nicht gelingt, Freude an gesunder Ernährung zu vermitteln. Alarmiert von den Ergebnissen der Schuleingangsuntersuchungen in verschiedenen Bezirken der Stadt Essen (NRW) haben Kinderstiftung Essen und Stadt Essen 2010 gemeinsam das Modellprojekt "Fünf am Tag – machen Kinder stark" initiiert. Vorbild für die Initiative war das von der EU geförderte Schulobstprogramm, das Grundschulkinder täglich mit Obst und Gemüse versorgt.

In Zusammenarbeit mit dem Kinder- und Familienbüro der Stadt Essen wählte die Kinderstiftung Essen für das Modellprojekt zunächst Kindertageseinrichtungen aus, die aufgrund der Daten der Schuleingangsuntersuchungen besonderen Handlungsbedarf nachweisen konnten. Aktuell werden 15 Kitas gefördert: Sie bekommen Geld für den Einkauf von zusätzlichem Obst und Gemüse sowie fachliche Unterstützung von Ernährungsberaterinnen.

Die Kinder erhalten täglich fünf Portionen Obst und Gemüse; zwei davon nehmen sie mit nach Hause. Die Beteiligung der Kinder an der Zubereitung der gesunden Mahlzeiten weckt Appetit auf vitaminreiche Kost. In Spielen wie Obstmemory oder beim Bauen einer Ernährungspyramide verinnerlichen die Kleinen die Grundsätze einer gesunden Ernährung.

Die enge Zusammenarbeit der Kinderstiftung Essen mit dem Jugendamt, dem Kita-Personal, den Trägern der Einrichtungen sowie dem Gesundheitsamt, Ärzten und Krankenkassen, dem Sozialdienst katholischer Frauen sowie Sponsoren zeigt Wirkung. Erzieherinnen und Erzieher werden zu Vorbildern und Multiplikatoren für Kinder und Eltern bei der Erziehung zu gesunder Ernährung. Dank der Projektpartnerschaft mit der Essener Niederlassung der AOK Rheinland/Hamburg war es möglich, trägerübergreifend Erzieherinnen und Erzieher für das Projekt fortzubilden. In diesem Jahr liegt der Schwerpunkt innerhalb des Modells auf dem Modul "Bewegung".

Das Mehrzielprojekt zur Bekämpfung der Folgen von Kinderarmut und Fehlernährung ist bundesweit modellhaft. Die Kinderstiftung Essen unterstützt die Träger der Kitas darin, die pädagogischen Inhalte in die Regelstrukturen der Kindertageseinrichtungen zu überführen.

Downloads

Die Broschüre zum Essener Projekt "Fünf am Tag - machen Kinder stark" können Sie hier herunterladen (PDF-Dokument, 4 MB, nicht barrierefrei).


Dieses Projekt trägt das Logo „Unterstützt die Ziele von IN FORM“. Wenn auch Sie ein Projekt kennen, dass sich für gesunde Ernährung und/ oder mehr Bewegung einsetzt, können Sie das Logo ebenfalls beantragen.

Alle nötigen Informationen finden Sie unter
IN FORM Partner werden.