Netzwerk

#GESUNDIMBERUF Gesundheitsförderung für Berufsanfänger

Zielsetzung

Auszubildende und Berufseinsteiger erleben häufig eine enorme Veränderung der Lebensumstände mit Eintritt in die Berufswelt. Zeitmangel, Stress, Leistungsdruck sind dabei nur einige Ursachen für ein gesundheitsgefährdendes Verhalten, welches sich beispielsweise in den AU-Tagen kennzeichnet. Um diesem Phänomen entgegenzuwirken zielt diese Maßnahme auf die Stärkung von physischen und psychosozialen Gesundheitsressourcen mit gleichzeitiger Reduktion von gesundheitlichen Risikofaktoren ab. Langfristig wird das Wohlbefinden verbessert und Beschwerden bzw. Krankheiten präventiv entgegengewirkt.

Umsetzung

Auszubildende und Berufseinsteiger erleben häufig eine enorme Veränderung der Lebensumstände mit Eintritt in die Berufswelt. Zeitmangel, Stress, Leistungsdruck sind dabei nur einige Ursachen für ein gesundheitsgefährdendes Verhalten, welches sich beispielsweise in den AU-Tagen kennzeichnet. Um diesem Phänomen entgegenzuwirken zielt diese Maßnahme auf die Stärkung von physischen und psychosozialen Gesundheitsressourcen mit gleichzeitiger Reduktion von gesundheitlichen Risikofaktoren ab. Langfristig wird das Wohlbefinden verbessert und Beschwerden bzw. Krankheiten präventiv entgegengewirkt.

Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen sollen das vermittelte Wissen in den beruflichen Alltag umsetzen und mit Hilfe von Projekten und Maßnahmen im Betrieb und Kollegenkreis nachhaltig implementieren. Nach der Teilnahme an allen Modulen erhalten die Teilnehmer*innen ein Zertifikat.
Die Kursinhalte werden in Form einer verhaltensorientierten Gruppenberatung vermittelt. Ein zentraler methodischer Aspekt ist die Verbindung von praktischer Erfahrung und Kenntnisvermittlung. Die Teilnehmer*innen wird in diesem Zusammenhang über Folgewirkungen der Risikofaktoren Bewegungsmangel, Stress und falschem Ernährungsverhalten informiert. Das Format ist in acht Module gegliedert, um die Nachhaltigkeit der Umsetzung zu fördern. Neben einem Kick-Off Modul und einem Abschlussmodul werden inhaltliche diese Themen behandelt:
•    Bewegung und Ergonomie
•    Ernährungsverhalten
•    Zeit und Stressmanagement
•    Prüfungsvorbereitung
•    Suchtprävention
•    Workshop zur Projektentwicklung

Vor allem die zielgruppenangemessenen Belastungsvorgaben sowie die Konzeption des Formates auf die spezifischen Bedürfnisse der Zielgruppe tragen dazu bei, die Barrieren zur Aufnahme und Beibehaltung der regelmäßigen gesundheitsorientierten Aktivität zu überwinden


Dieses Projekt trägt das Logo "Wir sind IN FORM". Wenn auch Sie ein Projekt kennen, dass sich für gesunde Ernährung und/oder mehr Bewegung einsetzt, können Sie das Logo ebenfalls beantragen.

Alle nötigen Informationen finden Sie unter
IN FORM Partner werden.

Dieser Artikel ist Teil folgender Serie:

Serie zur Serie
Grüner Daumen mit Gras und Blumen

Nachhaltigkeit

Sich nachhaltig zu ernähren bedeutet respektvollen Umgang mit Umwelt, Mensch und Tier.