Netzwerk

Internetportal zu Essstörungen

Zielsetzung

Angehörige, aber auch Bekannte, Freunde und das gesamte soziale Umfeld eines Menschen entscheidenden Einfluss auf die Entwicklung einer Essstörung nehmen. Für die Betroffenen ist es wichtig, Aufmerksamkeit und die richtige Unterstützung vom sozialen Umfeld zu erfahren. Das Thema Essstörungen ist jedoch häufig mit Unsicherheit verbunden.

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) bietet Maßnahmen und Materialien zum Thema Essstörungen an. Damit sollen jene Personen erreicht werden, die in der Förderung und Stabilisierung von gesundheitsförderlichen Verhaltensweisen eine wichtige Aufgabe wahrnehmen. Mit dem Internetportal erreicht die BZgA nun vermehrt Betroffene und ihre Angehörigen.

Umsetzung

Neben Informationen für Mittlerpersonen bietet das Internetportal "Essstörungen" konkrete Hilfestellungen für Betroffene und ihre Angehörigen. Die Informationsplattform der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung gibt einen Überblick über die verschiedenen Formen einer Essstörung, listet weiterführende Literatur und die BZgA-Medien zum Thema auf, informiert über Fortbildungsangebote für Mittlerkräfte und verweist auf die Telefonberatung der BZgA. Darüber hinaus können Betroffene und Angehörige in einer Datenbank nach Beratungsstellen und Präventionsangeboten in ihrer Nähe suchen.