Netzwerk

JolinchenKids - Fit und gesund in der Kita

Zielsetzung

Im Fokus stehen die Themen Ernährung, Bewegung und seelisches Wohlbefinden. Damit auch der Familienalltag von JolinchenKids profitiert, bezieht das Programm neben Kindern auch Eltern aktiv mit ein.  Ebenso soll auch die Gesundheit der Erzieherinnen gefördert werden.

JolinchenKids vermittelt das Thema Gesundheit als Entdeckungsreise und weckt damit die Neugier der Kinder. Das Drachenkind Jolinchen soll als Vorbild etabliert werden. Jolinchen ist fröhlich und sympathisch, aktiv und sportlich, isst gern gesund, fragt viel, ist neugierig, probiert vieles aus und war schon an spannenden Orten, zu denen es die Kinder gern mitnehmen möchte. Es reist mit ihnen ins "Gesund-und-lecker-Land", in den "Fitmach-Dschungel" und auf die "Insel Fühl mich gut".

Umsetzung

Das Programm besteht aus fünf Modulen:

  1. Bewegung
  2. Ernährung
  3. Seelisches Wohlbefinden
  4. Elternpartizipation und
  5. Erzieherinnengesundheit.

Mit den Modulen Ernährung, Bewegung und seelisches Wohlbefinden berücksichtigt JolinchenKids die wesentlichen Bereiche eines gesunden Lebensstils. Das Verhalten der Kinder soll positiv beeinflusst werden und durch die Schaffung von gesunden Rahmenbedingungen soll ein gesundes Aufwachsen und Arbeiten in der Kita ermöglicht werden.

Die teilnehmenden Kitas können Schritt für Schritt alle oder ausgewählte Module des Programms in den Kita-Alltag integrieren und dort dauerhaft verankern. Die AOK begleitet die Kitas drei Jahre aktiv bei der Umsetzung - mit Schulungen, Materialien, Workshops, Kurs- und Beratungsangeboten.

Um die Qualität von JolinchenKids zu gewährleisten, wurde das Programm mit Hilfe von Experten aus Wissenschaft und Praxis entwickelt: Prof. Dr. Ulrike Ravens-Sieberer, Prof. Dr. Frank Bittmann, Prof. Dr. Ines Heindl aus dem wissenschaftlichen Beirat von JolinchenKids haben gemeinsam mit Experten der AOKs und des AOK-Verlags das Programm entwickelt. 

Evaluation

Im September 2014 wurde das Programmkonzept zunächst in drei Pilotregionen getestet. Das Leibniz-Institut für Präventionsforschung und Epidemiologie - BIPS GmbH hat die Pilotphase wissenschaftlich evaluiert: u.a. gaben 98 Prozent der befragten Kita-Mitarbeiterinnen an, dass JolinchenKids "sehr gut" oder "gut" bei den Kindern ankommt und sie die Materialien langfristig in der Kita einsetzen wollen. Aktuell führt das BIPS eine bundesweite Evaluation des Programms durch. Um die Qualität auch weiterhin hochzuhalten, werden das Konzept und die Inhalte des Programms kontinuierlich überprüfen und weiterentwickeln. In die Arbeit fließen sowohl die Erfahrungen der Kitas und AOK-Mitarbeiter als auch neue wissenschaftliche Erkenntnisse ein.


Dieses Projekt trägt das Logo "Wir sind IN FORM“. Wenn auch Sie ein Projekt kennen, dass sich für gesunde Ernährung und/ oder mehr Bewegung einsetzt, können Sie das Logo ebenfalls beantragen.

Alle nötigen Informationen finden Sie unter
IN FORM Partner werden.

Weitere Inhalte zum Thema Bewegung für die Zielgruppe