Netzwerk

KMU IN FORM

Zielsetzung

Das Projekt KMU IN FORM unterstützt die Ziele von IN FORM im betrieblichen Setting in Klein- und Mittelständischen Unternehmen (KMU).

Umsetzung

Das Ziel des Forschungsprojektes lag in der Konzeption eines ernährungs- und bewegungsbasierten Interventionsprogramms zur Sensibilisierung und Entwicklung eines gesunden Lebensstils bei Beschäftigten in KMU. Über die Erstellung individueller Gesundheitsprofile und einen Fragebogen zum Gesundheitsverhalten konnten in der Analysephase bereits bestehende gesundheitliche Risiken oder gesundheitskritische Verhaltensweisen ermittelt werden. Im Rahmen des anschließenden Beratungsgespräches stand die Erstellung eines individuellen Aktivitätenplans im Vordergrund, der zielorientiert die praktische Umsetzung der gewünschten Veränderungen unterstützen sollte.

Die aufbauenden Interventionen im Bereich „Gesunde Ernährung“ (zwei Seminare „Gesunde Ernährung“ und ein Seminar „Barrieremanagement“) und „Bewegung“ (sechs angeleitete Ausdauereinheiten) fanden über einen Zeitraum von zwölf Wochen größtenteils in den teilnehmenden Unternehmen statt. Mit der anschließenden Vernetzung in die regionalen Gesundheitsstrukturen konnte eine Verstetigung des gesundheitsorientierten Lebensstils erreicht werden.

Evaluation

Die Ergebnisse verdeutlichen, dass, mit Hilfe des entwickelten Interventionskonzeptes, in der Interventionsgruppe signifikante Verbesserungen in Bezug auf die medizinischen Parameter BMI, Taillenumfang, Blutdruckverhalten und auf die Ausdauerleistungsfähigkeit erzielt wurden. Diese Veränderungen bilden sich auch in einer signifikanten Reduzierung kardiovaskulärer Erkrankungsrisiken ab. Signifikante Veränderungen in Bezug auf das Gesundheitsempfinden und auf das Ernährungs- bzw. Bewegungsverhalten belegen die Entwicklung eines gesundheitsbewussten Lebensstils in der Interventionsgruppe. Allerdings wurde auch deutlich, dass dies insbesondere dann gelingt, wenn die Teilnehmer ein vollständiges Treatment (Ernährung und Sport) absolvierten.

Downloads

Den Abschlussbericht von Juni 2011 (PDF-Dokument, nicht barrierefrei; 990 KB) können Sie hier herunterladen.