Netzwerk

SchmExperten werden mit den LandFrauen

Zielsetzung

Schmecken, Experte werden und Experimentieren - aus diesen Wörter setzt sich der Begriff SchmExperten zusammen. Und genau das lernen Schülerinnen und Schüler der Klassen fünf und sechs zusammen mit den LandFrauen jetzt im Unterrricht. Das Unterrichtskonzept "SchmExperten" dient dazu, die Begeisterung an der Nahrungszubereitung und das Interesse an gesundheitsbewusstem Essen bei den Schülern zu wecken.

Umsetzung

LandFrauen sind bundesweit als externe Fachkräfte an den Schulen unterwegs. Von Mai 2013 – August 2015 wurde die Umsetzung des Unterrichtspakets mit 25 qualifizierten LandFrauen erprobt. Bereits mehr als 4.000 Kinder wurden zu SchmExperten geschult. In den nächsten zwei Jahren werden neu ausgebildete LandFrauen das Konzept bundesweit an weiterführenden Schulen umsetzen.

Bei den SchmExperten steht das eigenverantwortliche Erarbeiten im Vordergrund: Kooperative Lernformen, SinnExperimente, Forscherfragen und andere didaktische Methoden fördern spielerisch den angestrebten Kompetenzzuwachs. Kernstück ist die Zubereitung kleiner kalter Gerichte, von saftigen Power- Sandwiches, bis hin zu Prima-Pasta-Salaten. Durch den praxisorientierten Ansatz werden zudem weitere Aspekte rund um das Thema Essen und Trinken wie Warenkunde und Lebensmitteleinkauf, Hygiene, Arbeitskultur bis hin zur Esskultur beleuchtet. Das Projekt wird im Rahmen von IN FORM durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) finanziell gefördert.

Downloads

Hier können Sie den Flyer zum IN FORM Projekt "SchmExperten: Ernährungsbildung für Fünft- und Sechstklässler" herunterladen (PDF-Dokument, 2,5 MB, nicht barrierefrei).