Netzwerk

Systematisierung konzeptioneller Ansätze zur Prävention von Kinderübergewicht in Lebenswelten

Zielsetzung

Ziel der Maßnahme ist die Erstellung einer systematischen Übersicht von konzeptionellen Präven­tionsansätzen in den Lebenswelten (Kita, Schule, Kommune und Familie) von Kindern und Jugend­lichen. Das Forschungsvorhaben gliedert sich in zwei Arbeitsschritte:

  • Erstellung eines Auswertungsrasters zur Charakterisierung von Maßnahmen zur Überge­wichtsprävention in den Lebenswelten von Kindern und Jugendlichen sowie
  • Sichtung und Beschreibung der erfassten konzeptionellen Ansätze.

Umsetzung

Das Vorhaben wird von ausgewiesenen Experteninnen und Experten durchgeführt, die sich den In­terventionen in den jeweiligen Lebenswelten widmen. Weitere Expertinnen und Experten werden punktuell einbezogen.

Mit dieser Vorgehensweise soll zu Projektende eine umfassende Analyse der konzeptionellen An­sätze zur Prävention von Kinderübergewicht in den Lebenswelten vorliegen. Daraus lassen sich le­bensweltbezogene Stärken bzw. Schwächen identifizieren sowie konkrete Handlungsempfehlungen für die Weiterentwicklung in Gesundheitsförderung und Prävention formulieren.