Netzwerk

TigerKids – Kindergarten aktiv

Zielsetzung

TigerKids – Kindergarten aktiv ist ein evaluiertes Projekt der Stiftung Kindergesundheit zur Gesundheitsförderung im Setting Kindergarten, das in Kooperation mit der AOK bundesweit in mehreren Tausend Kindergärten/KiTas umgesetzt wird.

Das Präventionsprogramm wurde am Dr. von Haunerschen Kinderspital der LMU München in Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL), dem Institut für Soziale Pädiatrie und Jugendmedizin der LMU München, dem Staatsinstitut für Frühpädagogik (IFP) und dem Forschungszentrum für den Schulsport und den Sport von Kindern und Jugendlichen Karlsruhe (FoSS) entwickelt und vom Bayerischen Staatsministerium für Umwelt und Gesundheit gefördert.

Ziel des TigerKids-Projektes ist es, durch mehr Bewegung und einer gesünderen Ernährung Übergewicht bei Kindern nachhaltig vorzubeugen.

Dieses Ziel ist durch einfache Maßnahmen leicht in den Kindergarten- und Familienalltag zu integrieren:

  • täglich mindestens eine Stunde körperlich aktiv sein, inaktive Freizeitbeschäftigungen (z. B. Computerspiele und TV) auf möglichst eine Stunde pro Tag einschränken
  • regelmäßig Wasser, ungesüßten Tee und stark verdünnte Saftschorlen als Durstlöscher trinken statt energiereicher Softdrinks und gezuckerter Getränke
  • mehr frisches Obst und Gemüse essen statt energiereicher Lebensmittel - auch bei der Pausenverpflegung.
  • Ein Konzept zur Bewegungs- und Ernährungsintervention mit zielgruppenspezifischen Lernmaterialien für die Kinder, das Kindergartenteam und die Eltern wurde zur Umsetzung dieser Inhalte entwickelt. Zur Steigerung der körperlichen Aktivität im Kindergarten wurde ein gezieltes Bewegungsprogramm für Kindergartenkinder ausgearbeitet durch das sich die Kinder regelmäßig angeleitet bewegen. Die Rahmenbedingungen für gesunde Ernährung in der KiTa werden durch Elemente wie die „Kleine Lok, die alles weiß“, Getränkestation, Tiger-Rennen und Magischer Obstteller verbessert und eine nachhaltig gesundheitsfördernde Ernährungsweise unterstützt.

Umsetzung

Die Erzieherinnen werden vor Projektstart von Bewegungs- und Ernährungsfachkräften der AOK geschult, wo ihnen anhand von praktischen Übungen die kindgerechte Umsetzung der Projektziele nähergebracht wird. Sie erhalten auch einen Leitfaden bestehend aus sechs Themenheften mit wichtigen Projektinformationen sowie zahlreichen praktischen Vorschlägen für Bewegungsspiele und Aktionen rund um das Thema Ernährung.

Auch die Eltern werden in das TigerKids-Präventionsprojekt mit einbezogen. So werden in den TigerKids-KiTas Elternveranstaltungen zu den Themen Bewegung und Ernährung angeboten. Ergänzend werden die Eltern schriftlich anhand von Elternbriefen und Tipp-Cards informiert. Auch die Informationsquelle Internet steht den Eltern wie den Erzieherinnen mit der TigerKids-Homepage zur Verfügung.


Dieses Projekt trägt das Logo „Unterstützt die Ziele von IN FORM“. Wenn auch Sie ein Projekt kennen, dass sich für gesunde Ernährung und/ oder mehr Bewegung einsetzt, können Sie das Logo ebenfalls beantragen.

Alle nötigen Informationen finden Sie unter
IN FORM Partner werden.