Kontakt

Deutscher Behinderten-sportverband e.V.

- im Hause der Gold-Kraemer-Stiftung -
Tulpenweg 2-4
50226 Frechen

Telefon: 02234 - 6000 - 0
Telefax: 02234 - 6000 - 150

E-Mail

Internet

Deutscher Behindertensportverband e.V.

Logo des Deutschen Behindertensportverbands

Profil

Der Deutsche Behindertensportverband (DBS) ist als Spitzenverband im Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) für den Sport von Menschen mit Behinderung innerhalb des organisierten Sports zuständig. Gleichzeitig hat der DBS die Funktion eines Nationalen Paralympischen Komitees (NPC) für Deutschland.

Mit seinen rund 650.000 Mitgliedern in rund 6.000 Vereinen, 17 Landes- und 2 Fachverbänden, über 37.000 lizenzierten Übungsleiterinnen und Übungsleitern sowie über 100.000 ehrenamtlich tätigen Vereinsmitarbeiterinnen und -mitarbeitern sieht sich der DBS als kompetenter Ansprechpartner und Kompetenzzentrum für das gesamte Spektrum des Sports von Menschen mit oder mit drohender Behinderung sowie chronisch Kranken.

Ziele

Bewegung, Spiel und Sport als Mittel ganzheitlicher Rehabilitation und Sozialisation stehen im Fokus der Arbeit des DBS. Dabei ist es das erklärte Ziel, dass alle Menschen mit oder mit drohender Behinderung und chronisch Kranke nach ihren individuellen Wünschen und Voraussetzungen die Möglichkeit zur Teilnahme am Sport haben.

Der DBS hat es sich zur u.a. verstärkt zur Aufgabe gemacht, die gesetzlichen Vorgaben aus der UN-Behindertenrechtskonvention zu analysieren, diese im Kontext des organisierten Sports um- und durchzusetzen und damit seiner Aufgabe als Sachwalter der Interessen von Menschen mit Behinderung im organisierten Sport nachzukommen.