Kontakt

Landesinstitut für Präventives Handeln
Hanspeter-Hellenthalstr. 68
66386 St. Ingbert

Telefon: 0681-501 3845
E-Mail
www.lph.saarland.de

Ansprechpartner:
Prof. Dr. Günter Dörr

 

Landesarbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung Saarland e.V.

Wartburg Martin-Luther-Str. 12
66111 Saarbrücken

Telefon: 0681-976197 0
E-Mail
www.lags.de

Ansprechpartner:
Franz J. Gigout

 

Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz
Keplerstraße 18
66117 Saarbrücken

Telefon: 0681-501-4366
E-Mail
www.vernetzungsstelle-saarland.de

Ansprechpartner:
Christoph Bier

Ministerium für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie und Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz des Saarlandes

Profil

Das Ministerium für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie unterstützt und begleitet im Rahmen des Landesprogramms "Das Saarland lebt gesund" zahlreiche Projekte und Initiativen in unterschiedlichen Alters-gruppen und Settings zur Förderung von gesunder Ernährung und mehr Bewegung. Die Umsetzung der Projekte liegt in der Zuständigkeit des Landesinstituts für Präventives Handeln und der Landesarbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung Saarland e.V. (LAGS).

Das Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz legt einen Schwerpunkt seiner Arbeit auf das Querschnittsthema "Ernährung". Neben dem IN-FORM-Projekt "Vernetzungsstelle Kita- und Schulverpflegung" setzt das MUV seit 2009 das EU-Schulobstprogramm um, an dem im nächsten Schuljahr über 25.000 Kinder in rund 270 Einrichtungen teilnehmen.

Ziele

Unter dem Motto "Das Saarland lebt gesund!" wird flächendeckend in 5 Landkreisen und dem Regionalverband Saarbrücken und mehr als der Hälfte aller saarländischen Kommunen das Konzept umgesetzt. Ziel ist die Hinführung zur Gesundheits-förderung in Kommunen. Eine breite Basis von Unterstützern für ein weit gefächertes Angebot im Bereich der kommunalen Gesundheitsförderung wurde geschaffen. Unter der Koordinierung der LAGS (Landesarbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung Saarland e.V.) werden Akteure unterschiedlichster Art in dem Projekt miteinander vernetzt und können voneinander profitieren. Dazu dient die Internetplattform www.das-saarland-lebt-gesund.de, an die jede der beteiligten Kommunen angeschlossen ist.

Ziele der Vernetzungsstelle Kita- und Schulverpflegung Saarland

  • Einführung und dauerhafte Etablierung der Qualitätsstandards der Deutschen Gesellschaft für Ernährung für die Lebenswelten Kita und Schule.
  • Bewusstseinsbildung: Den Verantwortlichen die Bedeutung der Ernährung für die Gesundheit von Kindern vermitteln.
  • Vernetzung: Akteuren, Maßnahmen und Informationen miteinander vernetzen.
  • Strukturen: Landesweite Strukturen schaffen, in denen ein gesundheitsförderlicher Lebensstil mit ausgewogener Ernährung erlernt werden kann.
  • Good Practice: Gute und bewährte Projekte und Essenanbieter bekannt machen und Förderung der Transparenz der Angebote hinsichtlich Qualität, Umfang, Finanzierung und Erfolgsmessung.
  • Regional und saisonal: Den Einsatz saisonaler und regionaler Produkte in der Gemeinschaftsverpflegung steigern.

IN FORM-Projekt

Das Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz beteiligt sich mit der Vernetzungsstelle Kita- und Schulverpflegung Saarland an IN FORM. Die Vernetzungsstellen unterstützen bundesweit Schulen und in einigen Ländern wie dem Saarland auch Kitas, bei der Entwicklung und Qualitätsverbesserung eines ausgewogenen Verpflegungsangebotes in schulischen Einrichtungen.

Hier finden Sie mehr Informationen zur

Vernetzungsstelle Kita- und Schulverpflegung

Erfahren Sie in der IN FORM-Projektdatenbank mehr über weitere IN FORM Projekte.