Kontakt

Robert Koch-Institut (RKI)
Nordufer 20
13353 Berlin

Telefon: 030 18754-0
Fax: 030 18754-2328

E-Mail
Internet

Robert Koch-Institut

Logo des Robert Koch-Instituts

Profil

Das Robert Koch-Institut (RKI) mit Sitz in Berlin ist ein Bundesinstitut im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit (BMG). Das RKI befasst sich mit den Themen Krankheitsüberwachung und Gesundheitsprävention. Das Institut wertet unter anderem aktuelle Erkenntnisse aus der medizinischen Forschung aus und berät die Bundesregierung zu Fragen der Gesundheitspolitik. Eigene Studien zu gesundheitsrelevanten Themen leitet das RKI ebenfalls.

Ziele

Die Arbeit des RKI ist vor allem bei der Bekämpfung von Infektionskrankheiten bekannt. In den Aufgaben des RKI spielen jedoch auch solche Krankheiten eine große Rolle, die sich durch die Lebensweise beeinflussen lassen, etwa Diabetes mellitus. In der KiGGS-Studie (Studie zur Gesundheit von Kindern und Jugendlichen in Deutschland) hat das RKI bereits den Zusammenhang von Ernährung, Lebensweise und Gesundheit bei jungen Menschen erforscht. Die KiGGS-Studie ist eine der Grundlagen für den Nationalen Aktionsplan IN FORM. Sie zeigte unter anderem, dass sich die Deutschen generell zu wenig bewegen und Übergewicht und damit verbundene Gesundheitsprobleme eine große Rolle spielen. Darauf aufbauend führte das RKI die EsKiMo-Studie (Ernährungsstudie als KiGGS-Modul) durch. Aus den Daten der beiden Studien lässt sich ableiten, in welchen Bereichen IN FORM ansetzen kann, um die Gesundheit der Deutschen zu stärken.

IN FORM Projekte

Das RKI bietet folgendes IN FORM Projekt an:

KiGGS

EsKiMo

Erfahren Sie in unserer Projektdatenbank mehr über die weiteren IN FORM Projekte.