Rezepte

Apfelstrudel

Zutaten

300 gBlätterteig, tiefgekühlt
70 gRosinen
2Äpfel
1 ELSemmelbrösel
2 PäckchenVanillezucker
¼ TLZimt
80 ggehackte Mandeln
1Eigelb
4 Stück Apfelstrudel (aufgeschnitten) präsentiert auf einem weißen Teller.
Apfelstrudel. Bild: Jascha Asadov / fotolia

Zubereitung

  1. Den Blätterteig auftauen lassen.
  2. Die Rosinen in heißem Wasser einweichen lassen.
  3. Währenddessen die Äpfel schälen, vierteln, entkernen und in dünne Scheibchen schneiden.
  4. Den Backofen auf 200 Grad (Gas Stufe 3-4) vorheizen.
  5. Die Rosinen abgießen und abtropfen lassen.
  6. Die Apfelstücke mit den Semmelbröseln, dem Vanillezucker, 60 g gehackten Mandeln, dem Zimt und den Rosinen in einer Schüssel vermischen.
  7. Den (aufgetauten) Blätterteig auf einer mit Mehl bestreuten Arbeitsfläche mit dem Nudelholz zu einem Rechteck (etwa 38 mal 28 cm) ausrollen.
  8. Nun die Apfelmischung auf der Hälfte des Teiges verteilen. Die Teigränder dabei etwa 1 cm freilassen und mit Wasser bepinseln.
  9. Nun die freie Hälfte des Teiges über die Seite mit der Apfelmischung klappen und die Ränder fest zusammendrücken.
  10. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und den Strudel vorsichtig auf das Blech legen.
  11. Das ist nicht ganz einfach und geht am besten zu zweit.
  12. Nun das Eigelb in einer Tasse mit 1 EL Wasser verquirlen und den Strudel damit einpinseln.
  13. Die restlichen 20 g Mandeln über den Strudel streuen.
  14. Den Apfelstrudel im vorgeheizten Ofen auf der zweiten Schiene von unten etwa 30 bis 35 Minuten goldgelb backen.
  15. Warm und mit Vanilleeis oder Schlagsahne servieren.