Rezepte

Sommerküchlein mit Paprikaquark

Rezept für 4 Portionen

Zutaten

1Zitrone
200 gKichererbsenmehl
1 TLBackpulver
Jodsalz mit Fluorid, Currypulver
2Eier
2 (ca. 400 g)rote Paprikaschoten
1Maiskolben (oder 150 g Zuckermais aus der Dose)
1 Bund (ca.150 g)Frühlingszwiebeln
1 kleine (ca.200 g)Zucchini
1 HandvollKräuter, zum Beispiel Petersilie, Schnittlauch oder Basilikum
3 ELRapsöl
500 gMagerquark
Mineralwasser
Pfeffer, Paprikapulver edelsüß
Pfanne mit 3 fertigen Küchlein und Quark.
Bild: Dagmar von Cramm

Zubereitung

  1. Zitrone halbieren und auspressen. Kichererbsenmehl mit Backpulver und je 1/2 TL Salz und Curry mischen. Danach mit 200 ml Wasser, den Eiern und der Hälfte des Zitronensafts mischen.
  2. Das Gemüse waschen. Paprika von Stielen und Kernen befreien, in kleine Würfel schneiden. Mais von Blättern und Fäden befreien, Körner vom Kolben schneiden. Das Wurzelende von den Frühlingszwiebeln abschneiden und den Rest in dünne Scheiben schneiden. Von der Zucchini die Enden abschneiden, längs halbieren, dann der Länge nach in drei lange Keile und quer dazu in 1/2 cm dicke Stücke schneiden. Kräuter hacken.
  3. Die Hälfte der Paprika, die Maiskörner, die Hälfte der Zwiebeln und die Zucchini unter den Teig mischen. 1 EL Öl in einer großen, beschichteten Pfanne erhitzen. Pro Puffer je 2 EL Teig in die Pfanne geben, flach streichen und von beiden Seiten sanft braten.
  4. Inzwischen den Quark mit dem übrigen Zitronensaft, 1 EL Öl, etwas Mineralwasser, Salz, Pfeffer und 1/2 TL Paprikapulver cremig rühren. Übriges Gemüse und Kräuter untermischen und zu den Puffern reichen.