Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation

Allergenkennzeichnung für die Schulverpflegung

Gelbe Schale mit Ernüssen

Erdnüsse und daraus gewonnene Erzeugnisse gehören zu den 14 Hauptallergenen, die zu kennzeichnen sind. Bild Udo Kuehn / fotolia

Der neue Flyer "Das kleine 1x1 der Allergenkennzeichnung für die Schulverpflegung" von IN FORM informiert leicht verständlich über alles Relevante zur Allergenkennzeichnung in Schulen.

Was muss ich beachten? Welche Stoffe muss ich kennzeichnen? Diese Fragen stellen sich viele Mitarbeitende in der Schulverpflegung. Das kleine 1x1 soll nun dabei helfen, offene Fragen zur Allergenkennzeichnung zu klären.

Der Flyer stellt übersichtlich und verständlich dar, WER in Schulen Allergene kennzeichnen muss und wer nicht. Eine Liste der 14 Hauptallergene gibt Aufschluss darüber, WAS gekennzeichnet werden muss. Mithilfe eines Kennzeichnungsbeispiels auf einem Speisenplan wird das Verständnis für die Umsetzung der Allergenkennzeichnung gefördert und erleichtert. Auch WIE die Information über Allergene, ob schriftlich oder mündlich erfolgen soll, ist vielen unklar, weshalb dies ebenfalls leicht verständlich beschrieben wird.

"Das kleine 1x1 der Allergenkennzeichnung für die Schulverpflegung" bietet einen guten Überblick für Mitarbeitende in Schulen, um alle Fragen über die Kennzeichnungspflichten zu beantworten, leicht zu verstehen und umsetzen zu können.

Cover des Flyers

Zum Öffnen der PDF-Datei bitte ins Bild klicken.

Zum Herunterladen

Den Flyer "Das kleine 1x1 der Allergenkennzeichnung für die Schulverpflegung" können Sie hier herunterladen (PDF, 622 KB, nicht barrierefrei)

IN FORM Tipp

Die Sektion Baden-Württemberg der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) hat auf ihren Internetseiten umfangreiche Informationen, Links und Beispiel-Speisepläne zu Allergenkennzeichnung zusammengestellt. Die Übersicht finden Sie unter dem Titel "Allergenkennzeichnung" hier.