Wissen

Aktiv den Tag genießen!

Spaziergänge, Rad fahren, Schwimmen oder Tanzen sind Aktivitäten, die Spaß machen und nebenbei gesund erhalten.

Zum Thema Bewegung Für die Zielgruppe Ältere

Älteres Paar fährt auf Fahrrädern
Egal ob Sie bereits seit Jahren körperlich aktiv sind oder eher zu den Ungeübten gehören, körperliche Bewegung tut gut. Bild: Kzenon / fotolia

Ein regelmäßiges, gezieltes Training kann auch im höheren Alter noch die Muskelkraft erhöhen und den Körper stärken. Bei Ungeübten ist ein Training mit Unterstützung von qualifizierten Fachkräften ratsam. Mit ihrer Hilfe können die Übungen auf die individuellen Bedürfnisse und Fähigkeiten des Einzelnen beziehungsweise der Einzelnen angepasst werden, so dass niemand über- oder unterfordert wird. Nutzen Sie die lokalen Angebote in Vereinen und Kursen.

Regelmäßig Bewegen ist die Devise

Bereits leichte Bewegungsaktivitäten fördern die Durchblutung des Gehirns und sorgen für eine bessere Sauerstoffversorgung und somit auch für eine bessere Gedächtnisleistung. Sie haben es selber in der Hand, Ihre Kraft, Ausdauer, Koordination und Beweglichkeit zu beeinflussen.

Schon ein kleiner Spaziergang von einer halben Stunde mobilisiert das Herz-Kreislaufsystem und stärkt die Leistungsfähigkeit im Alter. Körperliche Fitness hat darüber hinaus Einfluss auf den Erhalt der Alltagskompetenz. Dies zeigt sich bei vielen Dingen des täglichen Lebens, zum Beispiel beim Treppensteigen, beim Aufstehen vom Stuhl oder beim Tragen einer Tasche. Ein tägliches Krafttraining von nur wenigen Minuten genügt, um die Muskeln zu stärken und die Arbeit im Alltag zu erleichtern. Zur Durchführung spezieller Übungen bieten sich zum Beispiel ein Theraband oder leichte Gewichte an. Durch einen verbesserten Bewegungsablauf und eine Schulung der Koordination oder Muskelanspannung wird zudem eine mögliche Sturzgefahr und die Gefahr von Verletzungen reduziert. 

Vereine, Kurse oder Natur – wählen Sie Ihren persönlichen Favoriten

Trainerinnen und Trainer in Sportvereinen, Gesundheitskursen oder Fitness-Studios geben vielfältige Anregungen zur Bewegungsförderung und betreuen Sie individuell. In der Gemeinschaft macht Sport besonders Spaß; man motiviert sich gegenseitig und lernt vielleicht noch nette Leute kennen. Zahlreiche Städte und Kommunen haben ihr Sportangebot erweitert und halten attraktive Angebote für die ältere Generation bereit. Dabei können bereits bestehende Einrichtungen, wie etwa Seniorentreffs oder Nachbarschaftszentren helfen, mögliche Alltagshürden zu überwinden und zum Mitmachen mobilisieren. Wer sich lieber in der freien Natur aufhält, für den bietet zum Beispiel der Deutsche Wanderverband speziell geführte Gesundheitswanderungen an. Weitere Informationen erhalten Sie über das Projekt Let's go – jeder Schritt hält fit. Besonders für ältere Menschen ist Wandern eine gute Sportart und stärkt auch bei moderater Anstrengung die Kondition. Zu einem Spaziergang der besonderen Art lädt die Kampagne „Bewegung und Gesundheit“ mit dem Ziel, jeden Tag 3.000 Schritte extra zu gehen, ein. 280 ausgesuchte Routen in ganz Deutschland warten darauf, erkundet zu werden. Genießen Sie einen unbeschwerten Tag an der frischen Luft und tanken Sie Energie und Kraft für den Alltag.

Egal ob Sie bereits seit Jahren körperlich aktiv sind oder eher zu den Ungeübten gehören, körperliche Bewegung tut gut. Und das Schöne dabei ist, dass man in jedem Alter damit anfangen kann, egal ob mit 60, 70, 80 Jahren oder älter. Aktive Menschen sind vitaler und erhalten sich ihre Selbstständigkeit bis ins hohe Alter.

Werden Sie aktiv und bleiben Sie IN FORM!

Dieser Artikel ist Teil folgender Serie:

Serie zur Serie

Im Alter IN FORM

Regelmäßige Bewegung und eine ausgewogene Ernährung beugen vielen Beschwerden vor und sind ein erfolgsversprechender Weg, die Lebensqualität Älterer zu erhalten.

Weitere Inhalte zum Thema Bewegung für die Zielgruppe Ältere