Wissen

Ernährungsbildung in Schulen

Das Bundeszentrum für Ernährung (BZfE) unterstützt die praktische Ernährungs- und Verbraucherbildung an Grundschulen und weiterführenden Schulen.

Zum Thema Ernährung Für die Zielgruppe Kinder und Jugendliche

Junge sitzt am Schultisch und schaut in die Kamera
Ernährungsbildung in der Schule. Bild: Lucky Image/stock.adobe.com

Die Kombination aus Unterrichtsmaterialien und den Lehrerfortbildungen des Bundeszentrums für Ernährung (BZfE) hat dazu geführt, dass immer mehr Schulen die Ernährungsbildung angehen. So haben zum Beispiel bereits mehr als eine Million Grundschulkinder den Ernährungsführerschein gemacht.

Der Ernährungsführerschein für die 3. und 4. Klasse

Der Ernährungsführerschein ist ein praxisorientiertes Unterrichtskonzept für die Grundschule. Ziel ist es, den Schülern und Schülerinnen Spaß und erste Kompetenzen im Umgang mit Lebensmitteln zu vermitteln. Mehrere kleine Gerichte werden im Klassenzimmer zubereitet. Eine praktische Prüfung am Ende bezieht auch die Eltern mit ein.

Bundesweit gibt es derzeit 80 vom Bundeszentrum für Ernährung (BZfE) qualifizierte und autorisierte Referentinnen und Referenten, die Lehrerfortbildungen zum Ernährungsführerschein anbieten. In den dreistündigen Veranstaltungen lernen sie das Konzept kennen und diskutieren, wie sie es am besten in ihren Unterricht integrieren.

Projektbeschreibung und Ansprechpartner zum Ernährungsführerschein in der IN FORM Projektdatenbank

Weitere Informationen im Internetangebot des BZfE www.bzfe.de

SchmExperten für die 5. und 6. Klasse

SchmExperten ist ein Unterrichtskonzept für die Ernährungs- und Verbraucherbildung in der 5. und 6. Klasse. Ziel ist die Vermittlung von Schlüsselkompetenzen, die Schülerinnen und Schüler dazu befähigen, Veränderungen in ihrem Essverhalten aktiv mitzugestalten. Mit vielen Sinn-Experimenten und leckeren Rezepten lernen die Kinder eine altersgerechte und gesunden Ernährung kennen

Für das entwickelte Unterrichtskonzept SchmExperten werden kostenfreie Lehrerfortbildungen angeboten.

Projektbeschreibung und Ansprechpartner zu SchmExperten in der IN FORM Projektdatenbank

Projektbeschreibung und Ansprechpartner zum Einsatz der LandFrauen als externe SchmExperten-Fachkräfte in der Ernährungsbildung

Weitere Informationen auf www.schmexperten.de

SchmExperten in der Lernküche für die 6. bis 8. Klasse

Das unterrichtsbegleitende Material des Bundeszentrum für Ernährung (BZfE) vermittelt Küchenfertigkeiten und Lebensmittelkenntnisse im Fachunterricht der 6. bis 8. Klasse. Das Material orientiert sich am vorhergehenden SchmExperten-Angebot für die Klassen 5 und 6. Es baut nicht darauf auf, sondern erweitert es um andere Themen und Rezepte für warme Gerichte. Schulen, die eine Lehrküche zur Verfügung haben, können das Material für den Fachunterricht nutzen (z.B. in den Fächern Hauswirtschaft, Arbeitslehre oder Sozialwesen).

Die Schülerinnen und Schüler lernen, Speisen gesundheitsorientiert zu bewerten, mit Freude zuzubereiten und zu genießen.

Auch für dieses Unterrichtskonzept bietet das Bundeszentrum für Ernährung in ganz Deutschland kostenfreie Lehrerfortbildungen an.

Projektbeschreibung und Ansprechpartner zu SchmExperten in der Lernküche in der IN FORM Projektdatenbank

Weitere Informationen unter www.schmexperten.de

Weitere Inhalte zum Thema Ernährung für die Zielgruppe