Wissen

IN FORM auf der Internationalen Grünen Woche 2019

#INFORMsein - Auch in diesem Jahr empfing das Team von IN FORM wieder zahlreiche Besucherinnen und Besucher auf der IGW in Berlin. Hier der Rückblick und die besten Bilder zum Durchklicken.

Zum Thema Ernährung Bewegung Für die Zielgruppe Allgemein

Blick von oben auf die Messehalle
Willkommen in der BMEL-Halle 23a auf der Internationalen Grünen Woche! Bild: BLE

Unter dem Motto "Gesund genießen" ging es am Messestand von IN FORM - Deutschlands Initiative für gesunde Ernährung und mehr Bewegung um einen gesunden Lebensstil durch eine ausgewogene Ernährung und ausreichende Bewegung. Hier ein Überblick und einige Bilder von der IN FORM Genusswelt mit ihren Ernährungs- und Bewegungsangeboten in der Sonderschauhalle des BMEL, Halle 23 A.

Konkrete Tipps, interessante Hintergrundinformationen und praktische Rezepte

Die Fachleute der IN FORM Geschäftsstelle, des Bundeszentrums für Ernährung (BZfE) und der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) standen für individuelle Gespräche zur Verfügung. Am Messestand konnten sich Besucherinnen und Besucher Broschüren, Faltblätter und Rezeptkarten rund um Ernährung und Bewegung kostenlos mit nach Hause nehmen. Sehr begehrt: eine Runde auf dem IN FORM Smoothie-Bike – zur Belohnung wartete eine leckere Geschmacksprobe auf die Aktiven und ihr Publikum!

Hier einige Impressionen von der Grünen Woche. Tipp: Zum Vergrößern klicken Sie bitte einfach auf die Bilder. Viel Spaß!

Gesund genießen mit Starköchin Lisa Angermann

Als besonderes Highlight präsentierte sich die Initiative IN FORM mit einer eigenen Kochshow zum Thema "Kochen ohne Rezept" auf der Bühne der Sonderschauhalle des BMEL. Mit dabei: Dr. Hanns-Christoph Eiden (Präsident der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung BLE), Starköchin Lisa Angermann und Sonja Fahmy (Deutsche Gesellschaft für Ernährung DGE).

"Wir wollen uns gesund und fit fühlen - und an beidem müssen wir arbeiten", so BLE-Präsident Eiden. IN FORM als Initiative für gesunde Ernährung und mehr Bewegung unterstützt Menschen in allen Lebenslagen, damit dies gelingt.

Die Fähigkeit, sich selbst eine schmackhafte Mahlzeit zuzubereiten, gehört dazu. Einfach mal in den Kühlschrank schauen und ausprobieren, was sich aus den Vorräten zaubern lässt. Das setzt zwar schon ein wenig Übung voraus, kann aber auch Spaß machen und zum kreativen Umgang mit Lebensmitteln beitragen.

Europa Miniköche zu Besuch bei IN FORM

Was mit einem Ferienprogramm begann, hat mittlerweile weit über 10.000 Mädchen und Jungen erreicht: Bereits vor 30 Jahren gründete Jürgen Mädger die Europa Miniköche. Unter der fachkundigen Anleitung von Chefköchen, begleitet von Ernährungswissenschaftlern und ausgebildeten Servicekräften, lernen Kinder ab 10 Jahren in Theorie und Praxis, worauf es beim Kochen in der Gastronomie ankommt.

Auf der Grünen Woche besuchten die Europa Miniköche den Stand. Das bundesweite System ist Teil der IN FORM Familie und trägt das Logo "Wir sind IN FORM". Besonderes Highlight für die Jung-Köche: Sie durften sogar mit Bundesernährungsministerin Julia Klöckner gemeinsam auf der Hauptbühne eine leckere Gemüse-Quiche zubereiten.

Genussvoll Kalorien sparen

Lecker essen und trotzdem Kalorien sparen? Mit dem "Energiedichte-Prinzip" ganz einfach. Wie das funktioniert, erläuterten Dr. Margareta Büning-Fesel (Leiterin vom Bundeszentrum für Ernährung BZfE) und Ernährungsberaterin Amely Brückner live auf der Bühne in der BMEL-Halle. Mithilfe von Austausch-Rezepten schmecken bekannte Gerichte und Nachspeisen genauso gut wie das fett- und zuckerreiche Original. "Das Tolle ist - die Gerichte mit viel Gemüse und guten Fetten schmecken und machen satt", so Büning-Fesel. "Und wer - zum Beispiel nach den Feiertagen - Kalorien einsparen möchte, hält sich bei den klassischen Beilagen einfach ein wenig zurück."

Den Beweis lieferte Köchin Lisa Angermann: Während des Talks auf der Bühne zauberte sie ein Kartoffel-Zucchini-Gratin, das der klassischen Kartoffelvariante mit viel Sahne und Käse geschmacklich nicht nachsteht. Der Vorteil: Während der Klassiker ca. 1.000 Kilokalorien pro Portion auf den Teller bringt, liefert die schlanke Variante mit Ei und Milch gerade einmal ein Drittel an Energie. Das Publikum probierte - und war begeistert.

Ganz anders als vermutet: Biertischgymnastik auf der Grünen Woche

Die Grüne Woche bietet den Besucherinnen und Besucher eine Menge Informationen rund um Ernährung, Landwirtschaft, Tierhaltung usw. Aber sie ist auch ein Ort, an dem ordentlich geschlemmt und getrunken wird. In der Bayernhalle zum Beispiel geht es zu wie auf dem Oktoberfest - das Bier fließt in Strömen.

Nicht so bei der Biertischgymnastik, die sich Dr. Karsten Schulz von der Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland e.V. (aej) ausgedacht hat. Auf der Grünen Woche präsentierte er gemeinsam mit Stefanie Hollberg vom IN FORM Team den Jugend-Zirkus Ubuntu. Die Mädchen und Jungen zeigten auf der Bühne, wie Bierbänke zu Turngeräten werden. Das reichte von einfachen Übungen wie dem Radfahren im Sitzen über Liegestützen und Trockenschwimmen bis hin zu akrobatischen Meisterleistungen. Applaus von der Initiative für gesunde Ernährung und mehr Bewegung!

Hintergrund

Der Nationale Aktionsplan "IN FORM - Deutschlands Initiative für gesunde Ernährung und mehr Bewegung" verfolgt das Ziel, das Ernährungs- und Bewegungsverhalten in Deutschland nachhaltig zu verbessern. IN FORM ist Teil des Bundeszentrums für Ernährung (BZfE), das in der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) angesiedelt ist.

Die Bundesregierung will mit der Intitiative IN FORM erreichen, dass Erwachsene gesünder leben, Kinder gesünder aufwachsen und von einer höheren Lebensqualität und einer gesteigerten Leistungsfähigkeit in Bildung, Beruf und Privatleben profitieren.

Weitere Inhalte zum Thema ErnährungBewegung für die Zielgruppe