Wissen

Jugendliche und bewusste Ernährung

Ob „Körperkapitalisten“ oder „Genussmenschen“ – für Jugendliche sind Gesundheit und gesundes Essen eher Mittel zum Zweck

Zum Thema Ernährung Für die Zielgruppe Kinder und Jugendliche

Teenager kocht
Essen als Lifestyle - Kochen mit gesunden Zutaten, Bild: mma23/fotolia.de

Die Zeit der Jugend ist eine Phase des Übergangs, in der Jugendliche vielfältige Entwicklungsaufgaben bewältigen müssen. Neben der Bewältigung der körperlichen Veränderungen sind sie im Nebeneinander verschiedener Lebenswelten gefordert – zwischen Eigenverantwortung, Ablösung vom Elternhaus, Individualisierung und dem Wunsch nach Integration in der Peergroup. Gesundheit und gesundheitsbewusste Ernährung spielen dabei nur eine untergeordnete Rolle.

Gesundheit und Ernährung werden als „Lifestyle“ begriffen

Jugendliche leben im Hier und Jetzt, entscheidend ist, wie man sich heute fühlt. Gesundheit bzw. gesundes Essen sind dabei keine Grundbedürfnisse, sondern eher Mittel zum Zweck: um gut auszusehen und fit zu sein, Spaß am Leben und viele Freunde zu haben. Gesundheit wird als Ausdruck von Lifestyle begriffen.

Essen ist dabei ein Stilelement, das zum jeweiligen Lifestyle passen, leicht verfügbar und spontan Bedürfnisse befriedigen sollte. Nur in wenigen ausgewählten Lebenswelten ist gesundes Essen ein Thema, z. B. bei Vegetariern oder Veganern oder den sogenannten Körperkapitalisten.

  • Körperkapitalisten wollen schön sein, muskulös und fit
    Durch ein attraktives Äußeres versprechen Sie sich Erfolg auf den Ausbildungs-, Arbeits- und Beziehungsmärkten. Um einem bestimmten Körperideal zu entsprechen, haben die Körperkapitalisten einen instrumentellen und nutzenorientierten Zugang zu ihrem Körper. Rund 900.000 Jugendliche in Deutschland gehen regelmäßig in Fitnessstudios. Viele Jugendliche halten strikte Ernährungs- oder Diätpläne diszipliniert ein und greifen nicht selten zu Eiweißshakes, Nahrungsergänzungsmitteln oder Diätpillen, im irrtümlichen Glauben so ihr Ziel schneller zu erreichen.
  • Erlebnisorientierte Genussmenschen verfolgen das Motto: „Das Leben muss Spaß machen“
    Ausgewogenes Essen und ein gesundheitsförderlicher Lebensstil sind nur dann erstrebenswert, wenn der Spaßfaktor dadurch gesteigert wird. So muss Essen Eventcharakter haben, zum Beispiel durch gemeinsames Kochen mit Freunden. Sportliche Aktivitäten sollten am besten ausgefallen und risikoreich sein.
  • Wohlfühltypen lassen sich nicht vorschreiben, was gesund ist und was nicht
    Sie sehen emotionale Balance und einen stimmigen Lebensstil als Voraussetzung für körperliches Wohlbefinden. Das kann ein gutes Gespräch mit Freunden sein, ein sportlicher Ausflug mit der Familie oder die Tüte Popcorn zum Kinobesuch.

Jugendliche für einen gesundheitsbewussten Lebensstil begeistern

So verschieden die Jugendlichen in ihren Lebensstilen, Gesundheits- und Ernährungseinstellungen sind, eines haben sie gemeinsam: Moralische Appelle und Vernunftargumente funktionieren bei dieser Zielgruppe nicht.

Maßnahmen zur Gesundheitsförderung müssen vor allem die Alltagserfahrungen und Bedürfnisse der Jugendlichen aufgreifen. Genau hier setzt die Landesinitiative Blickpunkt Ernährung an. Landesweit führen über 70 speziell ausgebildete Fachkräfte, die Blickpunkt Ernährung-Teamer, erlebnisorientierte Aktionen mit Jugendlichen im Alter von zwölf bis 18 Jahren in Freizeiteinrichtungen durch. Beim "Dinner for friends" wird zum Beispiel gemeinsam gekocht, dekoriert und gegessen – ob eine festliche Tafel oder ein abenteuerliches Buffet im Freien – das Motto ihres Dinners bestimmen die Jugendlichen selbst.

Sport- und Fitnessbegeisterte Jugendliche bekommen bei der Hüttenolympiade Tipps wie sie rundum fit für Training und Wettkämpfe bleiben. Wer erfahren möchte was Essen und Gesundheit mit digitalen Medien zu tun haben, der kann sich mit dem Smartphone auf eine der digitale Spiele-Missionen begeben, die in verschiedenen Landkreisen Baden-Württembergs eingerichtet sind. Blickpunkt Ernährung für Jugendliche greift mit einem erfahrungs- und erlebnisorientierten Ansatz die verschiedenen Lebenswelten und Trends der Jugendlichen auf und verknüpft die Themen Essen und Trinken mit Spaß, Bewegung und Entspannung.

Weitere Inhalte zum Thema Ernährung für die Zielgruppe