Wissen

Gut versorgt in Kita und Schule

Lesen Sie in Ausgabe 1/2016 von "Kompass Ernährung", wie Sie sich am besten für ein gesundes Essen in Kita und Schule einsetzen können.

Zum Thema Gemeinschaftsverpflegung Für die Zielgruppe Kinder und Jugendliche

Kind trägt ein Tablett
Die Vernetzungsstellen Kita- und Schulverpflegung unterstützen Schulen, Eltern und Caterer, damit Kinder und Jugendliche leckeres und gesundes Essen in angenehmer Atmosphäre genießen können, Bild: Gerhad Seybert / fotolia

Sich gesund zu ernähren ist keine Hexenkunst. Eigentlich braucht es nur eine Handvoll frisches Gemüse und Obst am Tag, viel Vollkorn und täglich Milch oder Milchprodukte. Fleisch, Eier und Fisch nur in Maßen. Süßes nur in geringen Mengen und Wasser als Standardgetränk.

Die Chance, dass Kinder im Alltag genauso essen, ist dann gut, wenn auch Eltern selbstverständlich davon nehmen. Kinder brauchen Vorbilder. In der neuesten Ausgabe des Magazins "Kompass Ernährung" sprach die Redaktion mit Vorbildern wie den Fußballprofi und Ex-Nationalspieler Philipp Lahm. In seinen Sommercamps werden regelmäßig "Grünzeugverweigerer zu Salatfans". Außerdem hat die Redaktion für Sie die besten Tricks für den Alltag zusammengestellt.

Über vier Millionen Kinder und Jugendliche essen schon jetzt außer Haus. Auch hier gilt: Beharrlichkeit zahlt sich aus. Statt über das Essen zu diskutieren, sollte immer wieder etwas Vollwertiges angeboten werden. Bis zu 15 Mal kann es dauern, bis die Kinder dann doch auf den Geschmack kommen.  

Eltern können auch schon mit kleinen Dingen das Kita- und Schulessen positiv beeinflussen:

  • Wenn Schulbetreuer und Betreuerinnen kein Obst und Gemüse am Nachmittag anbieten, können sie abwechselnd wöchentlich eine Obst- und Gemüsekiste organisieren. Diese Themen lassen sich bei Elternabenden gut besprechen.
  • Mit einer Checkliste der Kampagne "Macht Dampf" können Eltern im Schnelltest das Schulessen unter die Lupe nehmen.
  • Können Schüler und Schülerinnen selber kochen, haben sie Spaß und lernen am schnellsten. Mit den Unterrichtskonzepten des aid, wie den Ernährungsführerschein und SchmExperten können Schüler und Schülerinnen genau dies erleben und wichtige Ernährungskompetenzen erwerben.
  • Für einen guten Anfang in Sachen Verpflegung unterstützen Sie auch unsere Vernetzungsstellen Kita- und Schulverpflegung. Eltern und Verantwortliche für die Verpflegung können sich gerne an die entsprechenden Stellen wenden.

Kinder lieben Süßes, Gemüse ist dagegen eher bitter daher sollte man bei Kindern eher auf süßere Sorten, wie Möhren und Erbsen zu greifen. In der neuen Ausgabe des Magazins "Kompass Ernährung" finden Sie sicher neue Lieblingsgerichte.

Weitere Inhalte zum Thema Gemeinschaftsverpflegung für die Zielgruppe Kinder und Jugendliche