Wissen

Radsport

Radfahren ist Sport und bequeme Fortbewegung in einem – und hält Sie fit! Wichtig: Auf das passende Rad kommt es hier an.

Zum Thema Bewegung Für die Zielgruppe Allgemein

Radfahrer fährt einen Hügel auf einer Wiese hinunter
Gut gesattelt trainieren Sie beim Radfahren optimal Ihr Herz-Kreislaufsystem. Bild: blende64/fotolia

Steigen Sie aufs Rad und trainieren Sie effektiv Ihre Ausdauer! Radfahren ist eine der gelenkschonensten Sportarten, solange die Sitzhöhe stimmt und Ihr Rad optimal zu Ihnen passt.

Hier haben Sie die Qual der Wahl, denn die Auswahl reicht vom Trekkingradrad über Mountainbikes bis hin zum gemütlichen Hollandrad.

Ihr Vorteil beim Radfahren: Sie können es spielend leicht in Ihren Alltag integrieren und beispielsweise den Weg zur Arbeit radeln.

Warum Radfahren?

  • schont die Gelenke
  • trainiert die Ausdauer
  • ist abwechslungsreich

Ausrüstung

Ihr Rad sollte zu ihnen und ihren Bedürfnissen passen. Möchten Sie entspannt durch die Stadt radeln oder lieber sportlich über Stock und Stein fahren? Wir stellen Ihnen einige Fahrrad-Typen und ihre Eigenschaften vor.

Entspanntes Fahren in der Stadt

  • Citybike: Das klassische Rad für Erledigungen in der Stadt
  • Hollandrad: Robustes Rad für entspanntes Fahren in der Ebene
  • Cruiser: Rad für lässig-lockeres Fahren
  • Single Speed: Ein Allround-Fahrrad für Puristen

Sportlich unterwegs

  • Trekkingrad: Für lange Touren mit Gepäck geeignet
  • Mountainbike: Wendiges Rad für sportliches Fahren in allen Arten von Gelände
  • Crossbike: Gleichermaßen für Gelände und schnelles Fahren auf Asphalt geeignet
  • Rennrad: Sehr leichtes Sportrad für temporeiche Fahrten auf Asphalt

Beim Radfahren gehören weiterhin zur typischen Ausrüstung

  • Helm: Achten Sie auf gepüfte Qualität und ausreichend Belüftung. Mittlerweile sind auch modisch "angesagte" Varianten auf dem Markt
  • Licht: Sollte am Rad installiert sein; sonst Stecklichter mit Straßenverkehrszulassung wählen. Reflektoren am Rad und der Kleidung erhöhen die Sichtbarkeit für Autos
  • Schloss: So haben Sie längere Freude am Rad...

Optional

  • Fahrradhose, Trikot: Optimale Kleidung für Radtouren
  • Radtaschen, Regenkleidung, Luftpumpe, ein Reperaturset und eine kleine Erste Hilfe-Tasche sind sinnvolle Ergänzungen der Ausrüstung
  • Klickpedalen: Für sportliches Fahren; sollte geübt werden. Anfänger wählen eine Einstellung, die ein besonders leichtes Ausklinken erlaubt
  • Trinkflasche: Bei längeren Touren unverzichtbar

Trainingstipps

Einsteiger

Wählen Sie interessante Strecken für Fahrradtouren und bauen Sie gerne auch Steigungen mit ein. Üben Sie das Schalten der Gänge, um auch bei Anstiegen nicht "ins Leere" zu treten oder absteigen zu müssen. 

Fortgeschrittene

Üben Sie den "runden Tritt", ein entspanntes Treten in die Pedalen, bei dem Sie Ihre Füße einsetzen. Fahren Sie dazu mit Klickpedalen; so können Sie auch die Zugphase nutzen, bei welchem Sie die Pedale nach oben ziehen. Für Ihr Training sollten Sie Phasen mit höherer Belastung und niedriger Intensität abwechseln (Intervalltraining). Eine Pulsuhr kann hierbei nützlich sein. 

Im Team

Radtouren sind ideal für gemeinsame Touren mit Familie und Freunden! Sportlich Ambitionierte finden Gleichgesinnte in Radsportvereinen oder in Radsportgruppen. 

Vorsicht bei ...

  • Knieschmerzen: Passen Sie Ihre Sitzhöhe entsprechend an; Ihr Fahrradhändler vor Ort ist Ihnen gerne behilflich. Verzichten Sie auf Klickpedalen und fahren Sie tendenziell eher in niedrigeren Gängen ohne erhöhten Kraftaufwand. Kräftigende Übungen für die Beinmuskulatur sind sinnvoll – fragen Sie Ihre / Ihren Orthopädin / Orthopäden oder Physiotherapeutin /Physiotherapeuten.
  • Rückenschmerzen: Wählen sie eine aufrechte Sitzhaltung von mindestens 45 Grad – stellen Sie dazu den Lenker höher. Gegebenenfalls hilft Ihnen ein gefedertes Rad. Trainieren Sie immer auch Ihre Rumpfmuskulatur mit entsprechender Gymnastik. So schützen Sie Ihren Rücken.
  • Verspannungen im Nackenbereich: Transportieren Sie Gepäck lieber in einer Radtasche statt im Rucksack. Bei langen Touren Pausen mit Dehn- und Lockerungsübungen einplanen. 

Dieser Artikel ist Teil folgender Serie:

Serie zur Serie
Radfahrer fährt einen Hügel auf einer Wiese hinunter

Sportarten

Sie suchen sportliche Herausforderungen in der Freizeit? Hier finden Sie aktuelle Trendsportarten für Einsteiger und Fortgeschrittene.

Weitere Inhalte zum Thema Bewegung für die Zielgruppe Allgemein