Wissen

So bleibt Mann gesund

Das Bundesministerium für Gesundheit (BMG) und die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) stellen neue Broschüre vor.

Zum Thema Ernährung Für die Zielgruppe Familie

Stellen die neue Broschüre und das geplante Internetportal vor: (v.l.): Prof.Dr. Ingo Froböse, Deutsche Sporthochschule Köln; Thomas Ilka, Staatsekretär des Bundesministeriums für Gesundheit; Prof.Dr. Elisabeth Pott, Leiterin der BZgA. Bildquelle: BMG

So bleibt „Mann“ gesund!

BMG und BZgA präsentieren Informationen rund um das Thema „Männergesundheit“

Reichlich Informationen und Tipps nicht nur für Männer bieten das Bundesministerium für Gesundheit (BMG) und die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA). Am Mittwoch, 15. Februar 2012, stellten sie gemeinsam in den Räumen des BMG in Berlin eine neue Broschüre zum Thema Männergesundheit vor und informierten über ein geplantes Internetportal.

Männer in Bewegung

Mit ihrer Broschüre „Männer in Bewegung!“ informiert das BMG über die Auswirkung von Bewegung auf die psychische Gesundheit von Männern. Die Broschüre informiert zum Beispiel darüber, dass beim Sport weniger zählt, Höchstleistungen zu erbringen, sondern vielmehr Freude an regelmäßiger Bewegung zu finden.

Männergesundheitsportal

Das Männergesundheitsportal im Auftrag des Bundesministeriums für Gesundheit (BMG) wird damit neben dem bereits bestehenden BZgA-Frauengesundheitsportal stehen. Bis zum Start des Portals bietet die BZgA bereits einen Newsletter zum Thema „Männergesundheit“ an. Wer sich also vorab informieren möchte, findet hier Angebote und Terminen unter anderem zu den Themen Ernährung und Bewegung.

Warum ist das Thema „Männergesundheit“ wichtig?

Männer und Frauen ticken anders. Unterschiede finden sich nicht nur in der Konstitution und dem (Hormon-)Stoffwechsel, sondern auch im Verhalten. Männer ernähren sich zum einen anders als Frauen, andererseits legen sie auch andere Schwerpunkte bei Bewegung und Sport. Männer verhalten sich im Sport häufig wettkampforientiert. Sowohl körperliche Voraussetzungen als auch das Verhalten beeinflussen die Gesundheit. Das bedeutet: Mann und Frau können viel für ihr Wohlbefinden erreichen – wenn sie wissen, worauf sie hierbei jeweils achten sollten. Mit den beiden Portalen sowie Broschüren möchten das BMG und die BZgA die passenden Informationen bieten.

Informationen des Bundesministeriums für Gesundheit

Männer und Frauen sind unterschiedlich. Dies gilt nicht nur für die Biologie, sondern auch für das Verhalten und die Rolle in der Gesellschaft. Männer und Frauen haben unterschiedliche Risiken für Ihre Gesundheit. Prävention und Gesundheitsförderung sollten dies berücksichtigen. Der körperlichen Bewegung kommt dabei eine ganz wichtige Rolle zu. Passende und ansprechende Angebote in der Umgebung sind ausschlaggebend dafür, dass Männer körperliche Bewegung und Sport in ihren Alltag integrieren.

Mit der Broschüre „Männer in Bewegung! Auswirkungen von körperlicher Aktivität auf die psychische Gesundheit bei Männern“ (Link auf die Broschüre) wollen wir Männer in unterschiedlichen Lebensphasen und Lebenssituationen zu mehr körperlicher Bewegung motivieren und Ihnen vor allem Spaß an der Bewegung vermitteln. Diese Broschüre wurde von der Deutschen Sporthochschule Köln unter Federführung von Herrn Prof. Dr. Froböse erarbeitet und aus Mitteln aus der Initiative „IN FORM – Deutschlands Initiative für gesunde Ernährung und mehr Bewegung“ finanziert (www.in-form.de).

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung in Köln, eine Behörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit, hat in Anlehnung an das bereits dort bestehende Frauengesundheitsportal ein Männergesundheitsportal eingerichtet, das aktuelle Fachinformationen zur Gesundheit von Männern zur Verfügung stellt und Transparenz über vorhandene Informationsangebote schafft.

Weitere Inhalte zum Thema Ernährung für die Zielgruppe