Wissen

Sportlich für das Unternehmen

Ob im Rahmen des Betriebssports oder selbst organisiert – gemeinsam Sport zu machen hilft, beruflichen Stress hinter sich zu lassen. Wer gemeinsam aktiv wird, stärkt gleichzeitig auch den Teamgeist im Job.

Zum Thema Bewegung Für die Zielgruppe Berufstätige

Fahrrad Pärchen
Bild: xxx

Lange Konferenzen, Überstunden, Termindruck - manche Arbeitstage fordern Höchstleistungen an Ausdauer und Konzentration.

Um auch auf lange Sicht im Job leistungsfähig zu bleiben, sollte man mit Entspannung und Bewegung für den nötigen Ausgleich sorgen. Wer seine Freizeit sportlich gestaltet, profitiert gleich mehrfach: Bewegung fördert die Gesundheit. Besonders bei Bürojobs oder Arbeiten in überwiegend gleicher (Sitz-) Position lassen sich mit Sport Beschwerden wie Rückenschmerzen und Fehlhaltungen vorbeugen. Zudem hilft regelmäßiges Training bei mittlerer Belastung, die Abwehrkraft zu stärken und Stress abzubauen. Dies stärkt auch die Belastbarkeit im Job.   

Immer mehr Arbeitgeber erkennen, dass die Gesundheit der Beschäftigten eine wichtige Ressource darstellt, die sie durch Angebote sportlicher Aktivitäten innerhalb des Unternehmens unterstützen können. Vor allem in größeren Unternehmen gibt es oftmals einen Betriebssport-Verein. Zu den Angeboten zählen meist Sportarten wie Laufen, Fußball, Badminton und weitere. Und die gemeinsame Teilnahme an einem Firmenlauf etwa fördert den Teamgeist und die Identifikation mit dem Unternehmen.

Für den Arbeitnehmer sind gemeinsame sportliche Aktivitäten eine gute Möglichkeit, um Kolleginnen und Kollegen besser kennen zu lernen und sie in einem entspannten Kontext zu erleben. Das erleichtert den Umgang miteinander im beruflichen Alltag und fördert somit die Zusammenarbeit. Wo kein Betriebssport angeboten wird, lässt sich auch selbst aktiv werden. Wer sportlich ambitioniert ist, kann zum Beispiel den wöchentlichen Volleyball-Abend mit Kollegen etablieren oder gemeinsam mit dem Fahrrad zur Arbeit fahren.

 Es ist die Mischung, die es macht: Kleine Übungen gegen Rückenschmerzen im Büro, regelmäßige sportliche Aktivitäten und vor allem der Spaß an der Bewegung – ob gemeinsam mit Kolleginnen und Kollegen oder alleine – sorgen für Ausgeglichenheit und Fitness bis ins hohe Alter und somit auch für den Erhalt der Arbeitskraft. 

Weitere Inhalte zum Thema Bewegung für die Zielgruppe