Wissen

DEGS-Studie

Mit DEGS erhebt das RKI bundesweit repräsentative Gesundheitsdaten zu den in Deutschland lebenden Erwachsenen.

Zum Thema Gesundheit Für die Zielgruppe Allgemein

Frau sitzt auf einem Sofa und misst ihren Blutdruck
DEGS ist eine Studie zur Gesundheit Erwachsener in Deutschland des Robert Koch-Instituts.

Die Datenerhebungen zu DEGS finden in Wellen statt. Sie liefern wiederholt bundesweit repräsentative Daten zur gesundheitlichen Situation der in Deutschland lebenden Erwachsenen im Alter von 18 bis 79 Jahren (Querschnitte). Die Studie ermöglicht somit Trendaussagen zur Entwicklung der gesundheitlichen Lage.

Durch die wiederholte Einbeziehung der Studienpersonen der ersten Welle in den folgenden Erhebungswellen können später zudem Erkenntnisse über die gesundheitliche Entwicklung verschiedener Personengruppen gewonnen werden (Längsschnitt). Im Vordergrund stehen hier Fragestellungen zu den Ursachen und Bedingungen gesundheitlicher Veränderungen.

Um bereits mit DEGS1 längsschnittliche Daten zu gewinnen, wurden Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Bundes-Gesundheitssurveys 1998 (BGS98), einer früheren bundesweiten Gesundheitsstudie des RKI, erneut eingeladen.

Dieser Artikel ist Teil folgender Serie:

Serie zur Serie
Hände halten ein Tablet in der Hand, auf dem eine Statistik aufgerufen ist

Studien Ernährung/Bewegung

Die wichtigsten Grundsatzstudien rund um die Themen Ernährung und Bewegung bilden die Grundlage für den Nationalen Aktionsplan IN FORM.