Wissen

Aktion "Vielfalt schmecken (lernen)" beim Berliner "Tag der Kitaverpflegung 2019"

Anlässlich des Tages der Kitaverpflegung kooperierte die Vernetzungsstelle Kitaverpflegung Berlin mit dem Landesprogramm „Kitas bewegen – für die gute gesunde Kita (LggK)“.

Frau an einem Messestand. Auf dem Tisch grüne Stoffbeutel und Brotdosen.
Pia Pfennigwerth-Pelka von der Vernetzungsstelle beim Tag der Kitaverpflegung 2019 in Berlin. Bild: Vernetzungsstelle Kita- und Schulverpflegung Berlin e.V.

Alle, die am Fachtag des Berliner Landesprogramms teilnahmen, erhielten vielfältig bestückte Brotboxen sowie "Brain Food", also Lesetoff zum Thema gesundheitsförderliche Ernährung von Kita-Kindern.

Im Vorfeld des bundesweiten „Tages der Kitaverpflegung“ am 21. Mai 2019 fand der Berliner "Tag der Kitaverpflegung" schon am 6. Mai statt. An diesem Tag konnte die Vernetzungsstelle im Rahmen eines Fachtags des Berliner Landesprogramms "Kita bewegen für die gute gesunde Kita (LggK)" die Aktion "Vielfalt schmecken (lernen)" durchführen. An der Veranstaltung nahmen Personen aus dem Bereich Kita-Leitung sowie pädagogisches Kita-Personal teil.

Von der Vernetzungsstelle Kita- und Schulverpflegung Berlin wurden Brotboxen beispielhaft mit gesundheitsförderlichem Inhalt befüllt, der auch für Kinder im Kindergartenalter ansprechend und vor allem schmackhaft ist: zwei Vollkorn-Klapp-Brote bestrichen mit vegetarischem Frischkäseaufstrich in zwei Variationen und belegt mit Tomate, Gurke, Salatblatt, umweltgerecht verpackt in Butterbrotpapier. Dazu gab es eine Auswahl an Mini-Gurken, bunten Cocktailtomaten und einer Snack-Karotte. Der Inhalt sollte neben der ernährungsphysiologisch gesunden Auswahl zusätzlich optisch und kindgerecht ansprechend sein und so als gutes Beispiel Inspiration für den Praxisalltag geben.

Die Brotboxen für die Aktion wurden von der AOK Nordost - Partner des Landesprogramms-zur Verfügung gestellt und der kulinarische Inhalt aus Mitteln des Landesprogramms „Gute gesunde Kita“ finanziert.

Während der Veranstaltung stand Pia Pfennigwerth-Pelka, Ernährungswissenschaftlerin und seit kurzem Mitglied des Teams der Vernetzungsstelle Berlin, als Ansprechpartnerin zur Verfügung. Die Brotboxen-Aktion wurde neben einem "Good Practice"-Beispiel genutzt, um die Arbeit und Angebote der Vernetzungsstelle Berlin vorzustellen.

Ausserdem kam man ins Gespräch zu Ernährungsfragen aus dem Kita-Alltag. Für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Berliner "Tags der Kitaverpflegung" standen zudem Informationsmaterialien rund um Ernährung und Ernährungsbildung in Tageseinrichtungen für Kinder zur Verfügung.

Weitere Inhalte zum Thema Gemeinschaftsverpflegung für die Zielgruppe