Wissen

Jetzt noch schnell bewerben: Zu gut für die Tonne! – Bundespreis 2020

Ihr Projekt reduziert die Lebensmittelverschwendung? Dann bewerben Sie sich jetzt! Die Bewerbungsfrist läuft nur noch bis zum 31.10.2019.

Zum Thema Lebensmittel Für die Zielgruppe Allgemein

Frau neben dem Plakatmotiv "trauriger Apfel" vor einem Mssestand
"Deine Idee ist meine Rettung" - bewerben Sie jetzt für den Bundespreis 2020 der Initiative Zu gut für die Tonne! Bild: BLE

Auf dem Tag der offenen Tür des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft hat Bundesministerin Julia Klöckner am Wochenende die Bewerbungsphase für den Zu gut für die Tonne!-Bundespreis 2020 gestartet. Mit dem Preis zeichnet das Ministerium bereits zum fünften Mal Projekte gegen Lebensmittelverschwendung aus.

Link

Möhre aus Schriftzug "Zu gut für die Tonne" plus "Bundesweite Strategie"

Hier geht es direkt zum Bewerbungs-Formular für den Zu gut für die Tonne! - Bundespreis 2020

Dazu Bundesministerin Julia Klöckner: "Unser Tag der offenen Tür stand dieses Jahr unter dem Motto "Du entscheidest!". Verbraucherinnen und Verbraucher wollen wir informieren und sensibilisieren, was sie alles mit ihrer Verbrauchermacht und Kaufentscheidung bewegen können. Nachhaltigkeit und Wertschätzung spielen gerade auch beim Thema der Lebensmittelverschwendung eine Rolle. Das beginnt bei jedem zu Hause, denn zu viele Lebensmittel landen hier täglich im Müll. Wir alle können in unserem Alltag dazu beitragen, diese Menge zu reduzieren. Das ist effektiver Ressourcen- und Klimaschutz. Mit unserer Nationalen Strategie gehen wir das Thema entlang der gesamten Wertschöpfungskette entschlossen an. Unser Ziel ist es, bis 2030 die Lebensmittelverschwendung pro Kopf auf Einzelhandels- und Verbraucherebene zu halbieren. Dabei helfen innovative und pfiffige Ideen von engagierten Lebensmittelrettern, die wir mit unserem Bundespreis auch dieses Jahr wieder fördern und auszeichnen."

Der Wettbewerb steht einem breiten Teilnehmerfeld offen: Ganz gleich ob Unternehmen, Start-up, Gastronomie, landwirtschaftlicher Betrieb, wissenschaftliche Einrichtung, Privatperson, NGO, Kommune oder Initiative – jedes Projekt mit einem innovativen Ansatz zur Vermeidung von Lebensmittelverschwendung kann sich bewerben.

Jetzt noch bis zum 31. Oktober 2019 bewerben

Ausgezeichnet werden Projekte aus den unterschiedlichsten Bereichen entlang der gesamten Wertschöpfungskette, in den Kategorien Landwirtschaft & Produktion, Handel, Gastronomie, Gesellschaft & Bildung und Digitalisierung. Eine Expertenjury bewertet die Einreichungen nach Themengenauigkeit, Kreativität, Engagement, Erfolg und Vorbildwirkung. 

Außerhalb der regulären Kategorien vergibt die Jury auch 2020 wieder Förderpreise, die mit insgesamt 15.000 Euro dotiert sind.

Bewerbungen für den Zu gut für die Tonne! – Bundespreis 2020 können ab sofort unter https://bundespreis.bmel.de eingereicht werden. Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 31.10.2019.

Dieser Artikel ist Teil folgender Serie:

Serie zur Serie
Grüner Daumen mit Gras und Blumen

Nachhaltigkeit

Sich nachhaltig zu ernähren bedeutet respektvollen Umgang mit Umwelt, Mensch und Tier.

Weitere Inhalte zum Thema Lebensmittel für die Zielgruppe